Mitteilungen

Berichte für das Jahr 2021

12.10.2021 kn

Peter Öhler erringt Platz 5 bei den Weltmeisterschaften!

20211012 Peter auf der WM

Vom 02.10. bis 10.10.2021 fanden die Ringer-Weltmeisterschaften im norwegischen Oslo statt. Mit dabei war unser Vorzeigeathlet Peter Öhler, der die Farben Deutschlands in der Klasse bis 97 kg vertreten durfte.

Nach einer langen Vorbereitungszeit ging es für Peter am Mittwoch, 06.10.2021 endlich los in Richtung Norwegen. Zwei Tage später war schließlich sein großer Tag.
Im Auftaktkampf der Qualifikation traf er auf den Franzose Melonin Noumonvi. Durch einen Passivitätspunkt konnte Peter seinen Gegner in die Bodenlage schicken und ihn anschließend durchdrehen. Dadurch sicherte Peter sich den ersten Sieg. Im Achtelfinale stand ihm Beksultan Makhamadzhanovich Makhmudov aus Kasachstan gegenüber. Hier bewahrte Peter stets einen kühlen Kopf. In der Bodenlage zeigte Peter auch hier seine Stärke und konnte seinen Gegner gleich zwei Mal durchdrehen. Diesen Vorsprung versuchte Der Kasach auszugleichen, was ihm jedoch nicht gelang. Nach zwei Siegen konnte Peter ins Viertelfinale einziehen und rang dort gegen Alex Gergo Szoke aus Ungarn. Nach einem starken Kampf und einer Challenge musste sich Peter seinem starken Gegner geschlagen geben. Nun hieß es für Peter hoffen, dass der Ungare das Halbfinale gewinnt und somit ins Finale einzieht. Das würde für Peter bedeuten, dass er in der Hoffnungsrunde die Möglichkeit bekommt, um Bronze zu ringen. Das Hoffen und Daumen drücken hat sich gelohnt. Der Ungare gewann im Halbfinale gegen den Amerikaner Tracy Gangelo Hancock. In der Hoffnungsrunde traf Peter dabei auf den Ukrainer Yevhenii Saveta. Durch den starken Willen von Peter konnte er nach sechs Minuten als Sieger von der Matte gehen und somit ins Finale um die Bronzemedaille einziehen!
Abends war es dann so weit, im Finale traf Peter auf seinen Freund und den Halbfinalgegner des Finalisten Tracy Gangelo Hancock. Nach ca. 90 Sekunden wurde Peter nach dem Verlust eines Passivitätspunktes in die Bodenlage geschickt. Diese konnte er hervorragend verteidigen, so dass es im Stand weiter ging. Kurz vor der Halbzeit Pause gab Peter in einem engen Kampf eine weitere Wertung ab. Die zweite Halbzeit wurde leider durch die Verletzung von Peter überschattet, welche zur Aufgabe von Peter führte. Damit belegte Peter einen super fünften Platz bei der Weltmeisterschaft.
Wie Peter selbst auf der Social Media Plattform Instagram schreibt, war es für ihn das bisher größte Turnier in seiner Karriere, das nicht durch seine Verletzung überschattet werden sollte, sondern umgekehrt.

Peter, wir sind unglaublich Stolz so jemanden wie dich in unserem Verein zu haben und gratulieren dir recht herzlich zu diesem Erfolg und wünschen dir eine gute und schnelle Besserung!

Diese großartige Leistung möchte der VfK natürlich ehren. Daher empfängt der VfK Mühlenbach am Sonntag, den 17.10.2021 seinen 5. Weltmeister um 17 Uhr in der Gemeindehalle in Mühlenbach. Kommt vorbei und begrüßt ihn. Er hat es verdient. 

08.10.2021 kn

Dritter Heimkampf in Folge

20211008 aufs Kreuz gelegt

Beim dritten Heimkampf in Folge stehen gleich alle drei Mannschaften des VfK Mühlenbachs auf der Matte. Das Besondere an diesem Abend, dass der VfK Mühlenbach jeweils gegen die Mannschaft des AC Gutach-Bleibachs ringen darf. Der Kampf Abend startet um 18:00 Uhr mit den jeweiligen Jugendmannschaften. Die Jugendmannschaft möchte hierbei an den Sieg in der vergangenen Woche anknüpfen. Eine Stunde später um 19:00 Uhr treffen die beiden Reservestaffeln aufeinander. In der Tabelle ist der AC Gutach-Bleibach mit einem Punkt Vorsprung einen Tabellenplatz ober dem VfK Mühlenbach. Deshalb kann hier von einem spannenden Kampf ausgegangen werden.
Um 20:00 treffen dann die jeweils ersten Mannschaften aufeinander. Bisher konnte der AC Gutach-Bleibach keinen Kampf für sich entscheiden. Allerdings dürfen die Neuzugänge mit Rainhold Kratz, Evazali Ahmadi, Stefan Cantir, Maximilian Tröndlin und Daniel Blanari nicht unterschätzt werden. An diesem Wochenende zu punkten ist für den VfK Mühlenbach extrem wichtig, um das Punktepolster weiter auszubauen und mit voller Motivation in die beiden letzten Vorrundenkämpfe zu starten.

04.10.2021 kn

VfK Stolz auf ihre zwei DM-Teilnehmer

20211004 Die DM Teilnehmer

Am vergangenen Wochenende fanden die Deutschen Meisterschaften der B-Jugend beim ASV Ladenburg statt. Nach längerer Zeit ohne Teilnahme, freute sich der VfK Mühlenbach um so mehr mit Marvin Schwab und Luis Schonhard gleich zwei Teilnehmer bei dieser Meisterschaft melden zu können.

So ging die Reise am Freitag 01. Oktober los. Für Luis Schonhard ging der Wettkamf am Freitag los. In seinem ersten Kampf in der Gewichtsklasse bis 52 kg stand er Elias Kunz vom KSV Ispringen gegenüber. Leider fand er an diesem Abend nicht in den Kampf. Am nächsten Tag durfte er gleich wieder ran und gegen Lars Krull ringen. Auch hier unterlag er und scheidete somit aus dem Wettkampf aus. Dennoch zeigt sich hier, dass die Kooperation an der Schule in Elzach durch Carmen Ketterer Früchte trägt. Denn mit Luis Schonhard ist der erste Jugendringer der Kooperation auf eine Deutsche Meisterschaft gefahren.

Marvin Schwab startete am Samstag in der Klasse bis 80 kg in den Wettkampf. Im ersten Kampf besiegte er Nick Maier vom KSV Ispringen. Motivert durch seinen ersten Sieg bei der Deutschen Meisterschaft ging er mit einem kühlen Kopf in den Kampf gegen Jason Jung. Hier unterlag er schließlich. Auch im nächsten Kampf gegen Thomas Ernst musste er sich geschlagen geben. Als Dritter im Pool durfte Marvin am Sonntag im kleinen Finale um Platz fünf ringen. Dort traf er auf Hendrik Jahn. Nachdem Marvin gut gegen seinen Gegner dagegen halten konnte, ging er auf Schulter. Somit errang Marvin den sechsten Platz.

Um den beiden einen gebühenden Empfang zu bereiten, kamen die beiden in die volle Mühelnacher Gemeindehalle und wurden von den Zuschauern des Oberligakampfes und Vorstand Matthias Ketterer herzlich empfangen.

Marvin, Luis - wir sind Stolz auf euch, dass ihre die Farben des VfK Mühlenbachs bei dieser Deutschen Meisterschaft vertreten habt.

04.10.2021 kn

Drei Punkte Wochenende für den VfK Mühlenbach

20211004 Paul Vollmer in Aktion

In der englischen Woche konnte sich der VfK Mühlenbach drei wichtige Mannschaftspunkte erringen. Am Samstag Abend stand mit der KSK Furtwangen ein alter bekannter auf der Mühlenbacher Matte. Den ersten Kampf machte an diesem Abend wie üblich Robin Grießbaum. Er unterlag dem starken Raphael Reis. Alexander Müller schaffte anschließend einen Ausgleich, denn er gewann gegen Simon Zwirner mit 9:1 Punkten und konnte sich so drei Mannschaftspunkte erringen. Auch Felix Jenter stellte an diesem Abend sein Können unter Beweis. Nach sechs Minuten zeigte die Punktetafel 7:4 Punkte und somit zwei weitere Mannschaftspunkte für den VfK Mühlenbach. Auch Patrick Schwendemann zeigte gegen das Freistil Ass Felix Pfaff einen bärenstarken Kampf und konnte zwei Mannschaftspunkte erringen. Im letzten Kampf der ersten Halbzeit unterlag Leo Tritschler Ionut-Georgian Hamzu. Somit stand es zur Halbzeit 7:8 Mannschaftspunkte. Gegen den starken Sascha Weinauge konnte Tobias Neumaier nichts anrichten. Durch eine kleine Unachtsamkeit fand sich Tobias Neumaier nach ca. einer Minute auf den Schultern wieder. Michael Wettlin musste verletzungsbedingt gegen Aurelian Leciu aufgeben. Mario Eble hatten keinen Gegner, weshalb er vier Mannschaftszähler bekam. Nicolai Chireacov zeigte gegen Mihai Esanu, dem moldawischen Spitzenathleten einen klasse Kampf und konnte sich ebenfalls zwei Mannschaftspunkte ergattern. Um noch das Unentschieden zu schaffen musste Paul Vollmer drei Mannschaftspunkte holen. Gesagt, getan - und der VfK Mühlenbach konnte sich gegen die KSK Furtwangen mit 16:16 Mannschaftspunkten trennen.

Im Vorkampf standen sich die Jugendmannschaften des VfK Mühlenbachs und der RG Waldkirch-Kollnau gegenüber. Hier konnten unsere Jugendringer zeigen, was sie im Training unter der Leitung von Michael Wettlin gelernt haben. Mit 31:8 Punkten siegte die Jugendmannschaft. Siegreich dabei waren Ben Allgaier, Leif Kopp, Noah Göppert, Colin Stenzel, Paul Tritschler, Max Allgaier, Robin Grießbaum und Lars Brucker.

Gleich am nächsten Tag durften die Ringer ihre Ringerschuhe wieder schnüren. Um 15 Uhr startete der Kampf gegen die RG Waldkirch-Kollnau. Da der Gast lediglich  mit sieben Ringer angereist ist, gewann der VfK Mühlenbach bereits an der Waage. Dennoch wurde der Mannschaftskampf ausgetragen. Robin Grießbaum, Felix Jenter und Christoph Walter hatten dabei keinen Gegner. Alexander Müller zeitge gegen Emrullah Kaya einen souveränen Kampf und gewann durch einen Schultersieg. Coach Patrick Schwendemann konnte gegen Sven Thiem in Bestform auflaufen und technisch überhöht gewinnen, während Tobias Neumaier Giorgi Ketiladze unterlag. Mario Eble und Nicolai Chireacov konnten jeweils vier Mannschaftspunkte für den VfK Mühlenbach holen. Paul Vollmer und Michael Wettlin unterlagen ihren Gegnern.

Der Vorkampf an diesem Tag hatte die zweite Mannschaft des VfK Mühlenbachs gegen die dritte Mannschaft des ASV Urloffen. Die zweite Mannschaft machte es dabei der ersten Mannschaft am Vorabend nach und ging mit 16:16 Mannschaftspunkten mit einem Unentschieden auseinander.

30.09.2021 kn

Englische Woche in der Oberliga Südbaden

20210930 Tobias Neumaier dreht seinen Gegner durch

Der fünfte und sechste Kampftag wird an einem Wochenende gerungen. Durch den Feiertag am 03.10.2021 stehen dem VfK Mühlenbach gleich zwei Aufgaben bevor.

Am 02.10.2021 gastiert der KSK Furtwangen in der Gemeindehalle in Mühlenbach. Mit 2:6 Tabellenpunkten des KSK Furtwangens zählt der VfK Mühlenbach klar als Favorit. Zu dem hat der VfK Mühlenbach in der vergangenen Saison zwei Mal die Punkte für sich gewonnen. Zu berücksichtigen hierbei sind jedoch die Siegringer Sascha Weinauge und Felix Pfaff. Außerdem hat sich der KSK Furtwangen mit Mihai Esanu und Aurelian Leciu verstärkt. Daher wird dies ein bis zum Schluss spannender Kampf.
Den Vorkampf an diesem Abend bestreiten die Jugendmannschaften des VfK Mühlenbachs und der RG Waldkirch-Kollnau.

Gleich am nächsten Tag werden die Ringerschuhe wieder geschnürt. Denn mit der RG Waldkirch-Kollnau gastiert ein alter bekannter ebenfalls in der Mühlenbacher Gemeindehalle. Bisher konnte die RG Waldkirch-Kollnau noch keinen Mannschaftskampf für sich entscheiden und belegt aktuell den neunten Tabellenplatz.
An diesem Tag reist ebenfalls der ASV Urloffen III zum Duell gegen die Reservestaffel des VfK Mühlenbachs an.

Nach den zwei Niederlagen in den vergangenen Wochen will der VfK Mühlenbach in der englischen Woche vier weitere Punkte seine nennen können.


Berichte

Der VfK informiert

Arbeitspläne