Mitteilungen

Berichte für das Jahr 2018

29.01.2018 kn

VfK Mühlenbach schließt Bezirksmeisterschaften erfolgreich ab

20170403 DIe erfolgreichen Teilnehmer beim Johannes-und-Peter-Roth-Gedächtnisturnier

Am vergangenen Wochenende konnte der VfK Mühlenbach die Bezirksmeisterschaften mit insgesamt acht Medaillen erfolgreich abschließen. Drei der insgesamt acht Medaillen an diesem Wochenende waren sogar Gold. Darüber freuten sich die Jugendleiter ganz besonder. "Das kontinuierliche und herausfordernde Training macht sich bemerkbar", blicken die Jugendleiter auf einen guten Start in 2018 zurück. 

Am Samstag durfte neben der C-Jugend auch die Männer des VfK Mühlenbachs die Ringerschuhe schnüren. Mit Coach Andreas Ringwald waren Yannick Schwab und Louis Kurz unterwegs. Leider konnte Louis Kurz an diesem Tag nicht richtig ins Kampfgeschehen eingreifen. Er verlor seine ersten beiden Kämpfe und schied somit vorzeitig aus dem Turnier aus. Für Yannick Schwab verlief das Turnier erfolgreicher. Er musste an diesem Tag gegen vier technisch begabte Ringer kämpfen. Gegen Emrullah Kaya und Shihar Hannan konnte Yannick Schwab mit einer taktischen Umstellung seines Kampfstil gewinnen, was am Ende des Tages mit dem zweiten Platz belohnt wurde. 

Lukas Klausmann und Alex Ostmann konnten an diesem Tag eine bronzene und eine silberne Medaille für den VfK Mühlenbach erringen. Lukas Klausmann konnte an diesem Tag im nordischen Turnier nur von wenigen Mitstreitern gestoppt werden. Alle anderen Gegner legte Lukas vor Kampfzeitende auf die Schultern. Lars Brucker hatte an diesem Tag leider kein Glück. 

Am nächsten Tag waren unsere Jugendtrainer und -betreuer dann richtig gefragt. Mit der B-, D- und E-Jugend war an diesem Tag einiges geboten. Marvin Schwab konnte sich bei der D-Jugend behaupten und stand ganz oben auf dem Treppchen. Doch bis es soweit war, musste Marvin fünf Kämpfe bestreiten. Gegen alle seine Gegner zeigte Marvin stets die Oberhand und blieb auch bei einem Punkterückstand ruhig und konzentriert. Das Endergebnis jedes Kampfes konnte sich sehen lassen, zeigte die Anzeigetafel doch immer einen Schultersieg für Marvin. Weiterhin waren bei der E-Jugend Max Armbruster, Leon Matt und Luis Schonhard am Start. Luis Schonhard konnte sich mit einem Sieg und einer Niederlage den zweiten Platz erringen.

In der B-Jugend ging Philipp Neumaier an den Start, der sich nur einem Gegner geschlagen geben musste und eine weitere Silbermedaille errang.

In der Klasse bis 25 Kg ging in der E-Jugend Jan Baumann für den VfK Mühlenbach an den Start. Auch er musste im nordischen Turnier ringen und konnte allen die neu erlernten Techniken vorzeigen und sich somit den Titel des Bezirksmeisters erringen.

 

 

14.01.2018 dn/mn

VfK Mühlenbach bei den Bezirksmeisterschaften im freien Stil erfolgreich

20180115 Die beiden Bzezirksmeister, Robin Grießbaum und Max Allgaier

Max Allgaier und Robin Grießbaum werden Bezirksmeister

Am Samstag den 13.01.2017 waren zunächst die Männer und die C-Jugend an der Reihe. In der C-Jugend stellte der VfK Mühlenbach mit Paul Tritschler und Lars Brucker zwei Teilnehmer. Beide erwischten einen guten Start ins Turnier und konnten ihre ersten Kämpfe gewinnen. Während Paul Tritschler in der Gewichtsklasse bis 29 kg lediglich zwei Gegner hatte und somit bereits der entscheidende Kampf gegen Jannis Lehmann aus Hofstetten anstand, war die Klasse bis 42 kg von Lars Brucker mit 13 Teilnehmern zahlenmäßig deutlich stärker besetzt. Im Kampf gegen seinen jungen Kontrahenten aus Hofstetten hatte Paul Tritschler leider knapp das Nachsehen und belegte einen tollen zweiten Platz. Lars Brucker konnte auch seinen zweiten Kampf gewinnen , danach musste er gegen den späteren ersten Roman Schell aus Lahr, sowie gegen den in der Endabrechung viertplatzierten Haslacher Robin Eble zwei Niederlagen einstecken. Damit stand er im Finale um Platz 5. Dort musste er sich Lion Kempel vom KSVAppenweier knapp geschlagen geben und belegte als einer der jüngsten in seiner Altersklasse den 6. Platz.

Bei den Aktiven traten für den VfK Mühlenbach drei Teilnehmer an. Am besten verkaufte sich Yannick Schwab mit zwei Siegen Michael Krämer aus Hofstetten und Mohammad Sharaf aus Kappel, sowie zwei Niederlagen gegen Florian Wölfe aus Hofstetten und Sven Thiem aus Waldkirch. Hier stand im fünf Teilnehmer starken Feld der Gewichtsklasse bis 86 kg am Ende ein guter dritter Platz zu Buche. Die beiden anderen VfK-Starter, Marcus Schmider und Simon Franz konnten leider nicht in den Kampf um die vorderen Plätze eingreifen.

Am Sonntag fuhren die Betreuer Patrick Allgaier, Maurus Maier und Michael Wölfle mit insgesamt 9 Teilnehmern nach Kappel-Grafenhausen. Glänzen konnten hier besonders Max Allgaier und Robin Grießbaum. Max Allgaier marschierte im nordischen Turnier in der E-Jugend bis 31 kg souverän durch das 5 Ringer starke Teilnehmerfeld. Mit vier Schultersiegen und 37:0 technischen Punkten ließ er seinen Gegner nicht den Hauch einer Chance. Gegen fünf Mitstreiter musste sich Robin Grießbaum in der B-Jugend bis 35 kg durchsetzten. Mit einen Schultersieg gegen Florian Schöpfle aus Eschbachlegte er einen perfekten Start in das Turnier hin, wohl wissend, dass die starken Gegner noch auf ihn warten. Danach folgten drei Kämpfe auf Biegen und Brechen. Zuerst besiegte er den starken Alessio Fischietti vom ASV Vörstetten in einem wertungsreichen Kampf mit 22:18 nach Punkten. Danach stand im mit Leon Lupfer aus Waldkirch der nächste dicke Brocken vor der Tür. Nach anfänglichem Rückstand konnte Robin seinen Gegner per Nackenhebel auf beide Schultern befördern. Im „Finale“ um den ersten Platz gegen den Haslacher Nico Reis behielt Robin Grießbaum in einem spannenden Kampf mit 12:8 die Oberhand. Gegen MikeAllgeier aus Gutach-Bleibach hatte er keine Probleme und sicherte sich mit fünf Siegen den Bezirksmeistertitel. Ebenfalls mit jeweils 5 Gegnern hatten es Marvin Schwab (D-Jgd. 42 kg) und Jan Baumann (EJgd., 26 kg) zu tun. Jan Baumann katapultierte sich mit vier Siegen gegen Valentin Brutov, Arun Zettwoch, Romeo Helfenbein und Adam Mejiev in den entscheidenden Kampf um Platz 1 gegen Alexander Fening aus Lahr. Hier hatte er leider knapp das Nachsehen und belegte einen hervorragenden zweiten Platz. Eine klitzekleine Unaufmerksamkeit im zweiten Kampf gegen Jonathan Holm aus Lahr kostete Marvin Sschwab den Sieg in seiner Gewichtsklasse. Seine restlichen Gegner besiegte er jeweils vorzeitig mit einem Schultersieg und belegte am Ende den zweiten Platz. Ebenfalls in die Podestplätze vordringen konnte Luis Schonhard mit der Bronzemedaille. Gegen die beiden später vor ihm platzierten Lahrer Louis Witmaier und Luis Justus hatte er knapp das Nachsehen. Gegen Lukas Herbertshagen (Lahr), Max Schindler (Gutach-Bleibach) und Khuseyn Bakuev (Kappel) konnte er Siege einfahren und somit seinen dritten Platz sicherstellen. AmEnde stand in der Mannschaftswertung ein guter 6. Platz bei 15 teilnehmenden Mannschaften zu Buche.

Sehr zufrieden mit dem Abschneiden zeigten sich auf die Jugendleiter Michael Wölfle und Stefan Brucker: „ Unsere Jugendringer nehmen eine tolle Entwicklung. Wir sind auf einem guten Weg.“

06.01.2018 kn

Jahresabschlussfeier Aktive

20180106 Jugendleiter mit sichtlichen Spaß bei der Jahresabschlussfeier

Um das ereignisreiche Jahr Revue passieren zulassen, lud der VfK am Freitag, 05.01.2018, zur traditionelle Jahresabschlussfeier ein. Um 19.30 Uhr versammelten sich die aktiven Ringer, Vorstandschaftsmitglieder, Kampfrichter und alle Helfer und Gönner des VfKs im Gasthaus zum Ochsen. Der Abend begann mit einer Rede des Vorstands Matthais Ketterer, der die zahlreichen Gänsehautmomente in diesem Jahr noch einmal erzählte. Besonders hebte er Paul Voller und Marcus Schmider vor. Paul Vollmer machte Ende September den 500. Mannschaftskampf für seinen VfK Mühlenbach. Mit Marcus Schmider freute sich die ganze VfK-Familie, als er am 02.10.2017 seinen ersten Kampf in der starken Oberliga gewann. Die darauf folgende Bildpräsentation zeigten den VfK Mitgliedern die vielen Ereignissen in digitaler Form. Abgerundet wurde der Abend mit dem Besuch des Nikolaus mit seinem treuen Knecht Ruprecht. 

05.01.2018 kn

Mika Schwendemann vergrößert Ringerfamilie

20180105 Stolzer Papa mit Sohn und Neffe

Am 30.12.2017 war es dann endlich soweit. Mit Mika Schwendemann hat ein neues Mitglied der VfK-Ringerfamilie das Licht der Welt erblickt. Trainer und Papa Patrick Schwendemann, sowie Mama Martina und Bruder Kian konnten den Kleinen kaum erwarten und freuten sich umso mehr, als sie den Neugeborenen endlich in den Händen tragen konnten. Zu diesem Anlass lud Patrick Schwendemann die Ringerfamilie zum traditionellen "Papabier trinken" ein. Diese Gelegenheit ließen wir uns nicht nehmen und stellten am 03.01.2018 den unabdingbaren Baum vor dem Hause Schwendemann. Später wurde dann zusammrn auf das neue Mitglied angestoßen. 


Berichte

Der VfK informiert

Arbeitspläne