Mitteilungen

Berichte für das Jahr 2019

04.08.2019 dn

Erfolgreiches Comeback für Peter Öhler/Platz 5 für Florian Neumaier

20190804 Florian und Peter beim Grand Prix in Dortmund

Am Wochenende fand in Dortmund der Große Preis von Deutschland statt. Bei dem hochkarätig besetzten Turnier waren einige Weltklasser-Ringer am Start. So prüften unter anderem der mehrfache Weltmeister und amtierende Olympiasieger Roman Vlasov aus Russland sowie der deutsche Topstar Frank Stäbler ihre Form.

Vom VfK Mühlenbach waren mit Florian Neumaier und Peter Öhler auch zwei Sportler mit von der Partie.

Florian startete bei der wichtigen Standortbestimmung für die WM-Nominierung in seiner angestammten Klasse bis 77 kg. Im ersten Kampf traf er auf den Ungarn Zoltan Levai, mehrfacher Medaillengewinner bei internationalen Meisterschaften. In einem eng geführten Kampf entschied eine zweier Wertung des Ungarn aus der angeordneten Bodenlage den Kampf. Da sich Levai aber bis ins Finale kämpfte, hatte Florian am Sonntag nochmal die Chance ins Turnier einzugreifen. In der Hoffnungsrunde traf er dabei auf seinen Teamkameraden Roland Schwarz. In spannenden Kampf gelang es Florian seinen Konkurrenten bei einer Aktion zu kontern und konnte sich so den Sieg sichern und zog ins kleine Finale um Bronze ein. Dort traf er auf einen Sportler aus Kasachstan. Den engen Kampf verlor Florian dann nur aufgrund zweier Passivitätswertungen durch das Kampfgericht, etwas unglücklich. Am Ende erreichte Florian, als bester DRB-Athlet, den fünften Platz.

Nach seinem Kreuzbandriss Ende Dezember feierte Peter Öhler an diesem Wochenende sein Comeback auf der Matte. Gleichzeitig war es auch die einzige Chance, sich dem Bundestrainer noch für die WM zu empfehlen. Und was soll man sagen, Peter hat diese Chance perfekt genutzt!
Im 1/8-Finale traf er auf den Österreicher Daniel Gastl immerhin mehrfacher EM und WM Teilnehmer. Peter zeigte eine starke Leistung und kämpfte Gastl mit 3:1 nach Punkten nieder. Im 1/4-Finale wartete mit Ondrej Dadak ein tschechischer Sportler. In einem souverän geführten Kampf setzte sich Peter mit einem 7:0 Punktsieg durch. Das Halbfinale war erreicht und dort wartete mit Elias Kuosmanen, 3. Europameister 2019, ein richtiger Prüfstein. Aber auch diesen meisterte der Mühlenbacher. In einem spannenden Kampf gelang es Peter einen 3:1 Rückstand zur Halbzeit noch in einen 6:3 Sieg umzuwandeln und zog unter dem Jubel seines Fanclub's in das Finale ein! Am Sonntagmorgen traf er dann auf den amtierenden Weltmeister Musa Evloev aus Russland. In Runde eins sahen die Zuschauer einen Kampf auf Augenhöhe. Die angeordnete Bodenlage konnte Peter leider nicht für eine Wertung nutzen. In der zweiten Hälfte zeigte der Russe seine Stärke im Boden und entschied den Kampf für sich. Aber alle waren sich einig: Peter hat hier Silber gewonnen. Sich nach einer 8-monatigen Verletzungspause so zu präsentieren schaffen ganz wenige.

Zwar war das verlorene kleine Finale von Florian ein kleiner Wermutstropfen, jedoch präsentierten sich die beiden Mühlenbacher Topringer unter den Augen von Bundestrainer Michael Carl sehr gut. 
Gerade Peter hat seine einzige Möglichkeit ausgezeichnet genutzt um den Bundestrainer von sich zu überzeugen.

04.08.2019 kn

Neuzugang beim VfK Mühlenbach

20190804 Stolzer Papa mit der VfK-Familie

Armin, Sandra und Carlo Hansmann freuen sich über den "Neuzugang" beim VfK Mühlenbach. Benno Hansmann kam am 31.07.2019 zur Welt. Schon zwei Tage später lud Armin Hansmann die VfK-Familie ein, um auf den kleinen Ringer anzustoßen. Bei dieser Gelegenheit wurde ebenfalls ein Baum mit Storch gestellt. Mama Sandra, Papa Armin, der große Bruder Carlo und Benno sind wohl auf

01.08.2019 kn

Mühlenbacher Duo in Dortmund

20190801 Florian Neumaier und Peter Öhler wollen wieder eine Medaille holen

Nach einer langen Zeit stehen Florian Neumaier und Peter Öhler nun endlich wieder zusammen auf der Matte. Peter Öhler musste die letzten Monate eine Zwangspause aufgrund einer Knieverletzung einlegen. Am Freitag Morgen reisen beide zusammen nach Dortmund, um dort am Großen Preis von Deutschland teilzunehmen. Die gesamte Weltspitze wird sich dort treffen, um vor der anstehenden Weltmeisterschaft noch eine Generalprobe zu haben. 
Florian Neumaier startet in seiner beliebten Gewichtsklasse bis 77 kg. Peter Öhler startet bis 97 kg. Beide Ringer freuen sich an diesem großen Ereignis teilzunehmen und sich mit den besten Ringer der Welt zu messen.
Wir wünschen euch für diesen Wettkampf viel Erfolg und das nötige bisschen Glück.

29.07.2019 kn

Trainingslager mit dem AV Hardt

20190729 Der AV Hardt und der VfK hatten zusammen ein Trainingslager

Nach dem im letzten Jahr die aktiven Ringer vom befreundeten Ringerverein AV Hardt den Weg nach Mühlenbach gefunden haben, wurden in diesem Jahr unsere aktiven Ringer dorthin eingeladen. Der Tag sollte genutzt werden, um sich optimal auf die kommende Ringerrunde vorbereiten zu können und in diesem Zuge weitere Trainingspartner zu haben. Also ging es am Samstag Morgen, den 27.07.2019, um 8:15 Uhr los. Dort angekommen wurden die Ringerschuhe geschnürt und die erste Trainingseinheit absolviert. Nach einer kleinen Stärkung nach der Belastungseinheit, ging es mit der zweiten Trainingseinheit weiter. Nach zwei intensiven, aber spannenden und schönen Einheiten waren die Akkus leer. Damit diese wieder aufgeladen werden können, wurde zum Abschluss ein Grillfest gefeiert, bei dem es nochmal zu einem Austausch zwischen den beiden Vereinen kam. Zufrieden fuhren die Ringer anschließend wieder nach Hause. Nun stehen die letzten Wochen der Vorbereitung an, bevor die Ringerrunde am 06.09.2019 mit dem Derby gegen den KSV Haslach startet.

Wir bedanken uns beim AV Hardt für die sehr nette Gastfreundschaft und die tollen Trainingseinheiten !

08.07.2019 dn

Internationaler Römercup in Ladenburg/Platz 3 für Jan Gebele

20190807 Die Teilnehmer vom Sonntag in der Altstadt von Ladenburg

Am vergangenen Wochenende nahm der VfK Mühlenbach mit insgesamt 7 Ringern am Römercup in Ladenburg teil. Am Samstag starteten Marcus Schmider (Kadetten 71kg) und Jan Gebele (Junioren 130kg).
Marcus erwischte neben einem schlechten Tag auch noch das Lospech. Gegen den späteren Turniersieger und den drittplatzierten kam nach zwei Niederlagen leider das Aus. Jan Gebele legte einen guten Start in das Turnier hin und bezwang seinen ersten Gegner aus den USA durch technische Überlegenheit. Im zweiten Kampf gegen Linus Haag vom KSV Östringen ging Jan in Führung. Bei einer Aktion seines Gegners verletzte er sich leider und verlor den Kampf noch. Nicht in Vollbesitz der Kräfte musste er sich auch im letzten Kampf geschlagen geben und belegte dann den dritten Platz. 
Die VfK-Jungs, welche am Sonntag an den Start gingen, reisten bereits am Samstagnachmittag an und übernachteten in der Halle. Nach dem Wiegen am Samstagabend verbachte man noch etwas Zeit in der tollen Ladenburger Altstadt. 
Am Sonntag gingen dann mit Jan Baumann, Niclas Stenzel, Luis Schonhard, Marvin Schwab und Philipp Neumaier insgesamt fünf Nachwuchsringer an den Start.
Niclas Stenzel (CJ 33kg) und Luis Schonhard (CJ 42kg)fanden leider gar nicht ins Turnier und belegten nach jeweils zwei Niederlagen die Plätze 11 bzw. 7. Nach einem Sieg und zwei Niederlagen im Pool stand Marvin Schwab (CJ 48kg) im Finale um Platz 5. Dort konnte er gegen Simon Flamm vom ASV 1885 Freiburg den Kampf klar dominieren und belegte, einen bei diesem starken Teilnehmerfeld, respektablen fünften Platz.Nach seinem Auftaktsieg gegen Niklas Käfer vom SV Fellbach unterlag Jan Baumman (DJ 30kg) dem späteren zweitplatzierten Robert Gleim vom gastgebenden ASV Ladenburg knapp. Damit stand er im Kampf um Platz 3 gegen Mansur Bersanov aus Neuss. Gleich zu Beginn konnte der Neusser eine kleine Unaufmerksamkeit von Jan zum Schultersieg nutzen. Somit belegte Jan den vierten Platz. 
Philipp Neumaier (BJ 85kg) trug mangels Konkurrenten zwei Freundschaftskämpfe aus, welche er souverän für sich entscheiden konnte. 
Am Ende des Tages waren die Betreuer Maurus Maier und Yannick Schwab nicht unzufrieden. Es sind Fortschritte erkennbar auf welche aufgebaut werden kann.


Berichte

Der VfK informiert

Arbeitspläne