Mitteilungen

Berichte für das Jahr 2022

11.08.2022 mn

Großer Preis von Deutschland in Dortmund

20220811 Peter Öhler beim GP in Dortmund
Vergangenen Samstag startete unser Spitzensportler, Peter Öhler, beim Großen Preis von Deutschland in Dortmund in der Gewichtsklasse bis 97 kg im gr.-röm. Stil. In der Qualifikation hatte es Peter mit Anton Vieweg, ebenfalls aus Deutschland, zu tun. Gegen den Vize-Europameister der Junioren 2021 lieferte er sich ein enges Duell. Musste sich aber mit 3:3 Punkten, aufgrund der letzten Wertung, geschlagen geben.
Da Peters Gegner im Halbfinale verlor, war das Turnier für ihn beendet.
Peter, trotz des 8. Platzes auf dem stark besetzten Turnier, sind wir stolz auf dich!
📷 Kadir Caliskan
24.07.2022 mn

VfK-Trainerhochzeit in Mühlenbach

20220724 Hochzeit Michael & Caro
Gestern fand in der St. Afra Kirche in Mühlenbach, zehn Jahre nach der standesamtliche Hochzeit, die kirchliche Trauung von unserem Chef-Jugendtrainer, Michael und der Leiterin des VfK-Kinderturnens, Carola, statt. 
Die Ringerkollegen, die Trainer, die VfK-Jugend und die Vorstandschaft des VfK Mühlenbach ließen es sich nicht nehmen und standen nach der Kirche Spalier!
Damit das Brautpaar mit viel Power in die gemeinsame Zukunft kommt, gab Vorstand Matthias Ketterer die Aufgabe zehn Kniebeugen mit den Bulgarien Bags zu machen. Diese Aufgabe wurde natürlich mit Bravour bestanden. 
Der VfK Mühlenbach wünscht dem Brautpaar auf diesem Wege alles erdenklich Gute für die gemeinsame Zukunft!
22.07.2022 sm

Abschlusswandern der VfK Jugend

20220722 Jugendwanderung

Am Dienstag, den 19.07.2022 traf sich unsere Jugendabteilung für eine Abschlusswanderung vor der Sommerpause. Um 16:00 Uhr versammelten sich rund 90 Kinder, Eltern und Betreuer am Eingang des Abenteuerwegs in Hausach. Sie machten sich über den Wanderpfad auf zur Burg Husen, um dort den Abend bei Grillwurst und kühlen Getränken ausklingen zu lassen.

11.07.2022 dn

VfK-Jugend beim 20. Internationalen Karl Spieß Gedächtnisturnier erfolgreich

20220711 Teilnehmer Turnier in Graben-Neudorf
Am vergangenen Wochenende waren einige VfK-Nachwuchsringer beim Karl-Spieß Gedächtnisturnier im nordbadischen Graben-Neudorf am Start.
Dabei konnten Sie mit zwei Silbermedaillen und einer Bronzemedaille glänzen.
Der jüngste Teilnehmer war Lukas Müller in der E-Jugend bis 29 kg. Nach zwei souveränen Siegen gegen Artur Hetko und Marco Fetzer, stand ihm im Poolfinale Matheo Liebzeit von der RKG Reilingen-Hockenheim gegenüber. Da er sich seinem Gegner geschlagen geben musste, zog er ins Finale um Platz 3 ein. Dort unterlag er in einem spannenden Kampf seinem Gegner Ole Kotschner knapp nach Punkten und belegte am Ende Platz 4.
Kian Schwendemann (D-Jugend, 31 kg) konnte in seinem Pool einen Kampf gegen Arina Hörner aus Ladenburg gewinnen. Damit zog er in den Kampf um Platz 5, welchen er trotz engagiertem Auftritt gegen Roman Metkov verlor und somit den sechsten Platz bei 12 Teilnehmern belegte.
Jonathan Schüle startete in der C-Jugend bis 39 kg. Er hatte keinen guten Tag erwischt und konnte nicht in den Medaillenkampf eingreifen. Ähnlich erging es Colin Stenzel (B-Jugend, 41 kg.) Er konnte einen Kampf gewinnen und belegte am Ende den 6. Platz.
Ein starkes Turnier zeigte Jan Baumann (C-Jugend, 37kg). Seine Gewichtsklasse wurde nordisch ausgetragen. Mit Siegen über Daniel Henze, Madina Bayramova und Loui Buchfink war die Silbermedaille schon Mal sicher. Gegen den starken Jan Schneider vom TSV Gailbach trat er den Kampf um Gold an. Leider fehlten am Ende die nötigen Körner um auch diesen Kampf zu gewinnen. Somit belegte Jan einen starken zweiten Platz.
Nachdem Luis Schonhard den ersten Kampf gegen Dewin Schneider gewonnen hatte, musste er sich in seinen weiteren Kämpfen geschlagen geben, durfte am Ende aber trotzdem als drittplatzierter auf das Treppchen steigen.
Mit insgesamt vier Gegnern hatte es Marvin Schwab in der B-Jugend bis 75 kg zu tun. Seine ersten drei Kämpfe gegen David Walter, Elias Zammali und Parsa Saeidi konnte er allesamt erfolgreich gestalten. Im Finalkampf gegen den 4. Deutschen Meister von 2021, Erwin Reich vom SV Brötzingen, konnte Marvin den Kampf lange offen gestalten, musste sich am Ende jedoch geschlagen geben. Somit belegte er den zweiten Platz.
In der Vereinswertung konnte man sich mit Platz 14 unter 38 teilnehmenden Vereinen um oberen Drittel platzieren. Der VfK Mühlenbach gratuliert allen Teilnehmern zu ihren gezeigten Leistungen.
29.06.2022 kn

VfK Mühlenbach mit neun Starter*innen beim 15. Hohe-Möhr-Cup

20220629 Teilnehmer Turnier in Hausen-Zell
Mit einer kleinen Auswahl an VfK Jugendringer*innen ging es am Samstag 25.06.2022 zur RG Hausen-Zell. Bei einem gut organisierten Wettkampf konnte sich der VfK Mühlenbach 2x Gold, 4x Silber und 1x Bronze – also insgesamt sieben Medaillen erringen.
Jonathan Schüle ging bei der C-Jugend in der Gewichtsklasse bis 40 kg an den Start. Er unterlag in seinem Pool den zwei starken Kontrahenten und rang somit um Platz fünf. Diesen Kampf konnte er mit 17 technischen Punkten gewinnen. Lenya Wettlin, ebenfalls in der 40 kg Gewichtsklasse in der D-Jugend, in einem nordischen Wettkampf. Mit drei Niederlagen und einem Sieg beendete sie den Wettkampf mit dem vierten Platz. Marvin Schwab als ältester Ringer im Team sicherte sich in einem nordischen Wettkampf die Bronzemedaille. Jonas Buchholz, Kian Schwendemann, Jan Baumann und Lara Wettlin sicherten sich jeweils die Silbermedaille. Dabei trat Lara Wettlin, Kian Schwendemann und Jonas Buchholz in einem nordischen Turnier an und konnten damit unglaublich viel Erfahrung sammeln. Jonas Buchholz durfte dabei zwei Kämpfe absolvieren. Zuerst legte er seinen Gegner Samson Pfunder auf die Schulter. Danach musste er sich gegen Ole Dreier geschlagen geben. Kian Schwendemann durfte vier Kämpfe absolvieren. Dabei besiegt er Moritz Frey, Peter Zimmermann und Birk Kiefer. Nach drei anstrengenden Kämpfen unterlag er in seinem letzten Kampf Louis Freiberg. Jan Baumann konnte in seinem Pool zwei Kämpfe gewinnen, was der Finaleinzug bedeutete. Dort unterlag er dem starken Schweizer Bertold Öry. Lara Wettlin konnte mit zwei Siegen in den Wettkampf starten. Im dritten Kampf unterlag sie nach vielen technischen Punkten Luis Gruber. Max Allgaier sicherte sich an diesem Tag die Goldmedaille. In zwei unfassbar gelungenen Kämpfen siegte er und schnappte sich verdient die Goldmedaille.

Berichte

Der VfK informiert

Arbeitspläne