Mitteilungen

Berichte für das Jahr 2018

18.10.2018 kn

VfK möchte Siegesserie beim starken KSV Appenweier fortsetzen

20181018 Paul möchte gegen Appenweier punkten

Zwar belegt der KSV Appenweier zur Zeit den 6. Platz - also einige Plätze hinter uns - doch darf man diesen starken Gegner nicht unterschätzen. Dies zeigte uns die Mannschaft im letzten Jahr. Beim Auswärtskampf in Appenweier mussten wir die Leistung des Gastgebers anerkennen und die zwei Punkte dort lassen. 
Auch in diesem Jahr wird dies keine leichte Aufgabe. Zwar schweben die aktiven Ringer auf einer Wolke des Erfolgs, doch dürfen wir uns davon nicht blenden lassen.

"Wir werden alles daran setzen, dass die Siegesserie meiner Jungs nicht verloren geht, aber ich bin mir auch der Stärke des KSV Appenweiers bewusst.", so Trainer Patrick Schwendemann.

Die zweite Mannschaft hat nach der Niederlage vergangenes Wochenende kampffrei, um den Fokus wieder neu zu setzen und Energie zu tanken.

Die Jugend darf an diesem Kampftag ebenfalls gegen die Jugendmannschaft des KSV Appenweier antreten. Hier wird die Jugend versuchen die ersten beiden Mannschaftspunkte einzufahren.

16.10.2018 dn

Jugendturnier Hofstetten/Max Allgaier holt Gold

20161016 Teilnehmer des Jugendturniers in Hofstetten

Nach dem die aktiven nach dem Sieg am Samstag in Schuttertal, den schönen Herbsttag genossen, trat die VfK - Jugend mit insgesamt sieben Teilnehmern beim 34. Gerhard-Bauer-Gedächtnisturnier des KSV Hofstetten teil.

In der D-Jugend gingen mit Jan Baumann (29 kg) und Max Allgaier (36 kg) zwei sehr aussichtsreiche Sportler an den Start. Jan Baumann erwischte dabei einen hervorragenden Start ins Turnier und gewann seinen ersten Kampf. In Runde zwei verletzte er sich bei einer Aktion leicht und konnte an diesem Tag keinen Kampf mehr bestreiten.
Zwei Schultersiege im Pool sicherten Max Allgaier den Finaleinzug. Dort traf er auf Toni Klausmann vom gastgebenden KSV Hofstetten. Kurzzeitig herrschte sowas wie Derbystimmung in der Hofstetter Gemeindehalle. Doch Max ließ sich nicht beirren und bezwang auch seinen letzten Gegner an diesem Tag und durfte das oberste Treppchen besteigen.

Gleich 5 Starter schickte der VfK in der C-Jugend an den Start. Hier erreichte Lars Brucker (45 kg) mit Siegen im Pool über Simon Flamm und Artjom Anselm, sowie einer Niederlage gegen Roman Schell das kleine Finale. Dort musste er
sich dem Lahrer Luis Justus knapp geschlagen geben und belegte Platz 4.

Sebastian Moser (33 kg) erreichte nach seinen Poolkämpfen den Kampf um Platz 5. Dort musste er eine knappe Niederlage hinnehmen und belegte am Ende Platz 5.

Für Niklas Stenzel (31 kg) sowie Luis Schonhard und Marvin Schwab (beide 41 kg) war das Turnier, trotz teilweise guten Kämpfen, leider nach zwei Kämpfen beendet.

14.10.2018 dn

VfK Mühlenbach siegt mit 18:9 in Schuttertal und verteidigt Platz 2

20180927 Neuzugang Csaba Horvath will am Wochenende punkten

Bereits auf der Waage gelang der erste Schritt zum Auswärtssieg. Die taktische Maßnahme, Paul Vollmer im Freistil aufzubieten, ging auf. So konnte er im freien Stil gegen Pascal Fehrenbacher einen 2:0 Punktsieg einfahren und ging dem Schuttertäler Topringer Tomi Hinoveanu aus dem Weg.

Aber nun erstmal von vorne. Dort stand zum Auftakt der schnelle Schultersieg von Csaba Horvath gegen Nico Kürz. Mit einem 11:0 Arbeitssieg gegen den agilen Bastian Frank baute Patrick den Vorsprung aus. Gegen den deutschen Jugendmeister Luca Munz, hatte Marcus Schmider einen schweren Stand und musste die Überlegenheit des Heimringers anerkennen. Im Anschluss zeigten Josef Meßner und Alexander Müller den Kampf des Abends. Bei ständig wechselnder Führung zeigte sich Alexander zum Schluss als einen Tick stärker und konnte zum ersten Mal über den Schuttertäler Freistil-Spezialisten mit einem 1:0 Punktsieg triumphieren. Gehandicapt durch eine Verletzung aus dem Freitagstraining war Simon Volk mit seiner 1:0 Niederlage gegen Johannes Hummel zufrieden und hielt die Heimmannschaft auf Distanz. Somit ging
der VfK mit einer 8:5 Führung in die Pause.

Nach der Pause war der VfK dann an diesem Abend nicht mehr zu stoppen. Gegen den unangenehmen Marco Bräunig behielt Tobias Neumaier stets die Übersicht und die Ruhe. Nach 6 Minuten konnte er einen viel umjubelten 10:1 Sieg feiern. Auch Michael Wettlin belohnt sich für seinen guten Kampf mit einem knappen Punktsieg und baute den VfK-Vorsprung auf 12:5 aus. So hatte Mario Eble bereits die Möglichkeit den Kampf zu entscheiden. Und gleich bei der erstbesten Möglichkeit schlug er zu und zwang seinen Gegner auf die Schultern. Somit führte der VfK Mühlenbach uneinholbar mit 16:5 und Paul Vollmer konnte befreit aufringen und wie oben schon erwähnt einen sicheren Punktsieg einfahren. Durch die Umstellung kam Schuttertal im letzten Kampf zu kampflosen vier Punkten, somit stand der 18:9 Auswärtssieg fest.

Am Ende zeigten sich Coach Patrick Schwendemann und Mannschaftsführer Daniel Neumaier erleichtert: "Mit nun 11 Punkten liegen wir deutlich über dem erwarteten. Wir müssen der Mannschaft hierfür ein großes Kompliment aussprechen. So können wir jetzt entspannt und sorgenfrei in die bevorstehenden schweren Kämpfe gehen."

Die zweite Mannschaft musste sich dem Tabellenführer Schuttertal, ersatzgeschwächt mit 20:9 geschlagen geben. Heiko Grießbaum, Simon Schmider und Yannick Schwab punkteten für den VfK.

Auswärts in Eschbach unterlag die Jugendmannschaft mit 24:12 dem Gastgeber. Die Punkte für den VfK holten Robin Grießbaum, Marvin Schwab und Marcus Schmieder.

11.10.2018 kn

Derbytime! Die VfK-Jungs zu Gast beim RSV Schuttertal

20181011 Tobias Neumaier möchte gegen Schuttertal punkten

Seit dem Heimsieg am zweiten Kampftag gegen den KSV Gottmadingen, hat es keine Mannschaft mehr geschafft die Jungs um Mannschaftsführer Daniel Neumaier zu schlagen. Beim Derby gegen den RSV Schuttertal wird die Mannschaft alles daran setzen, dass dies auch so bleibt! Also auf geht's VfK - Fans ab nach Schuttertal um die Mannschaft zu unterstützen. Sie wird es euch danken!

Nach der Pause vergangene Woche tritt auch unsere Reserve-Staffel zum Vorkampf in Schuttertal an.

Die Jugendmannschaft fährt zum Auswärtskampf nach Eschbach.

Die Kämpfe am Samstag in der Übersicht:

17:30 Uhr Bezirksjugendliga 
SV Eschbach 1967 Ringen J vs VfK Mühlenbach J

19:00 Uhr Kreisliga 
RSV Schuttertal II vs VfK Mühlenbach II

20 Uhr Oberliga Südbaden 
RSV Schuttertal vs VfK Mühlenbach

07.10.2018 dn

VfK bleibt weiterhin auf Erfolgskurs

20181007 Die Siegermannschaft am Samstagabend

Besser hätte es beim Heimkampf gegen den KSK Furtwangen nicht laufen können. Mit einem 21:8 Sieg konnte der VfK Mühlenbach den Tabellenplatz 2 weiter ausbauen.

Wie üblich eröffnete Csaba Horvath den ersten Kampf an diesem Abend. Sowohl die 2. Mannschaft als auch die Jugendringer konnten sich über ein kampffreies Wochenende freuen. Geschickt konnte Csaba Punkt für Punkt für sich gewinnen. Lediglich durch eine Unachtsamkeit musste er seinem Gegner Punkte überlassen. Doch nach sechs Minuten Kampfzeit ging der VfK Mühlenbach in Führung. Einen souveränen Kampf zeigte an diesem Abend Patrick Schwendemann. Gegen den bekannten Chrisitan Rusu zeigte er die aktivere Position und schickte sein Gegenüber in die Bodenlage. Dort setzte Patrick zu einem Durchdreher an, der ihm gleichzeitig einen Schultersieg einbrachte. Durch diesen Sieg ist das Eis an diesem Abend gebrochen und die Mühlenbach Fans hatten jeden Grund zum Jubeln. Einen kleinen Dämpfer musste der VfK Mühlenbach in der Gewichtsklasse bis 61 kg hinnehmen. Marcus Schmider musste sich technisch überlegen dem starken Ionut Hamzu geschalgen geben. Für weitere vier Punkte sorgte Alexander Müller. Leider konnten die Fans ihn an diesem Abend nicht ringen sehen, weil Furtwangen in dieser Gewichtsklasse keinen Gegner stellte. Vor der Halbzeitpause stand ein wichtiger Schlüsselkampf bevor. Mit Simon Volk und Vincent Kirner folgte die Neuauflage des Heimkampfes gegen den KSK Furtwangen vom letzten Jahr. Nach knapp fünf Minuten lag Vincent Kirner mit 0:4 Punkten in Führung. Durch die Routine, die Simon Volk mitbringt, behielt er aber einen kühlen Kopf und nutzt einen kleinen Fehler seines Gegner gekonnt aus und bekam für seine tolle Aktion vier Punkte. Durch die höhere Wertung gewann Simon diesen Kampf mit 1:0 Mannschaftspunkten. 
Nach der Pause erfolgte der nächste Schlüsselkampf. Sämtliche Zuschauer waren auf den Kampf zwischen Tobias Neumaier und Sascha Weinauge gespannt, denn der Furtwangener gilt als technisch sehr begabter Ringer. Doch Tobias kennt seine Stärken ebenfalls und brachte diese an diesem Abend zum Ausdruck - ganz zur Freude der Fans, die mittlerweile unaufhaltsam waren. Michael Wettlin, Mario Eble und Paul Vollmer zeigten an diesem Abend ihr Können. Louis Kurz musste sich an diesem Abend Kevin Reuschling geschlagen geben. 
Nach dem Kampf konnten sich alle über den weiteren Ausbau des 2. Platzes freuen, mit einem Punkt Vorsprung vor dem KSV Gottmadingen und dem KSV Taisersdorf und hinter dem KSV Rheinfelden.

Sehr zufrieden zeigten sich an diesem Abend Vorstand Matthias Ketterer und Trainer Patrick Schwendemann "Die Jungs sind momentan sehr gut drauf. Was sie heute Abend gezaubert haben, ist einfach toll".


Berichte

Der VfK informiert

Arbeitspläne