Mitteilungen

Berichte für das Jahr 2018

24.12.2018 Kathrin Neumaier

Saisonrückblick 2018

20181224 Paul Vollmer gewinnt gegen Appenweier

Nachdem am vergangenen Samstag die Saison mit einer mehr als verschmerzbaren Niederlage gegen den KSV Rheinfelden endete, ist es nun Zeit einen kleinen Rückblick zu wagen und ein Fazit zu ziehen.

Nach einer herausragenden Vorbereitung gingen alle Mann Topfit in die Runde, welche doch mit  einigen Highlights wartete. Gleich am zweiten Kampftag musste der KSV Gottmadingen die Heimstärke des VfK Mühlenbach anerkennen. So verlor man im laufe der Saison nur gegen den ungeschlagenen Meister aus Rheinfelden in der eigenen Gemeindehalle. Überhaupt war der KSV Rheinfelden die einzige Mannschaft gegen die es zwei Niederlagen gab. Ein Blick auf das Punkteverhältnis von -2 zeigt, dass es viele enge Kämpfe gab. Lediglich drei Mal verlor man mit mehr als 10 Punkten Unterschied (2x mal davon gegen Rheinfelden.) Einer der Grundsteine dafür, dass wir die knappen Kämpfe für uns entscheiden konnten, war sicherlich der herausragende Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft. Ebenso blieben wir in dieser Saison von größeren Verletzungen verschont und die Verantwortlichen hatten beim ein oder anderen Aufstellungspoker das richtige Gefühl. Mit tollen Kämpfen begeisterte der VfK Mühlenbach auch in den Derby's gegen Haslach und Schuttertal. Gelang in der Vorrunde gegen Haslach in letzter Sekunde der 14:14 Ausgleich entschied man die anderen Kämpfe mehr oder weniger klar für sich.

Das absolute Saisonhighlight fand sicherlich an Allerheiligen in Mühlenbach statt. Gegen den KSV Taisersdorf gab es dabei einen 19:16 Sieg, in einem schon verloren geglaubten Kampf. Allerdings konnte Paul Vollmer in diesem Kampf sensationell Gäste-Trainer Andreas Rinderle schultern und diesem die einzige Saisonniederlage beibringen.

Am Ende stand in der Abschlusstabelle der dritte Platz hinter Rheinfelden und Gottmadingen. Dieser dritte Platz ist das zweitbeste Ergebnis seit der Oberliga-Zugehörigkeit 2012. Sehr zufrieden mit dem Saisonverlauf zeigte sich auch Chef-Coach Patrick Schwendemann“ Mit dem dritten Platz konnte am Anfang der Saison keiner rechnen, deswegen ist es auch um so schöner diesen jetzt erreicht zu haben. Ich muss meinen Jungs ein riesiges Kompliment machen, sie haben eine bärenstarke Saison auf die Matte gezaubert.“

Am Ende bedankt sich die Vorstandschaft des VfK Mühlenbach für alle, die in irgendeiner Art und Weise zum Jahr 2018 beigetragen haben.Ein ganz besonderes Dankeschön geht an unsere Sponsoren und Gönner, sowie an alle helfenden Hände während des Jahres.

Nun wünscht der VfK Mühlenbach allen ein schönes und gesegnetes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch in das Jahr 2019!


Berichte

Der VfK informiert

Arbeitspläne