Mitteilungen

Berichte für das Jahr 2017

23.10.2017 mn/dn

VfK - Jugend beim 12. Hohe - Möhr - Cup in Zell im Wiesental erfolgreich

20172310 Starker Nachwuchs

Am vergangenen Sonntag den 22.10.2017 machten sich die VfK – Jugend und Ihre Betreuer auf den Weg zur RG Hausen – Zell und erkämpften zwei Podestplatzierungen. Der Jüngste aus dem VfK - Team, Luis Schonhard, startete in der Klasse bis 38 kg bei der C-Jugend und erkämpfte sich nach zwei souveränen Schultersiegen und drei un...glücklichen Niederlagen den vierten Platz.
Den ersten Platz sicherte sich in der C-Jugend Robin Grießbaum in der Klasse bis 35 kg. Siegessicher trat er auf die Matte und ließ seinen Gegnern keine andere Wahl, als ihm die Goldmedaille nach vier Schultersiegen und einem Aufgabesieg zu überlassen. In der A/B-Jugend traten gleich drei Ringer für den VfK-Mülenbach an. Darunter errang sich Louis Kurz den dritten Platz in der Gewichtsklasse bis 76 kg. Auch er hatte fünf Gegner zu bezwingen, wobei er sich von seinen Rivalen Alexander Truschakov (ASV Vörstetten) und Ludwig Weiß (RKG Reilingen-Hockenheim) geschlagen geben musste.

Der zweite Mühlenbacher in der A/B-Jugend startete in der Klasse bis 58 kg. Marcus Schmider hatte in seinem Pool zwei Kämpfe zu bestreiten , wovon er einer überlegen gewann, bis er seinen Kampf um Platz 3 hatte. Leider musste er sich nach einem knappen Kampf (PN 3:1) mit einem guten vierten Platz zufrieden geben.

Zuletzt startete Leo Tritschler in der Klasse bis 46 kg in der A/B-Jugend. Auf ihn warteten an diesem Tag vier anstrengende Kämpfe. Als einer der jüngsten in seiner Gewichtsklasse konnte Leo, der auch erstmals eine Gewichtsklasse höher antrat, wertvolle Erfahrung sammeln und den fünften Platz belegen. 

20.10.2017 mn/dn

Schnuppertraining am 15.10.17

v links hinten Romina Meier, Anita Becherer v links unten Alesandro, Ben Allgaier ,Mats Maier, Burger, Elena Brucker, Leona Buick, Marlo Buick

Wie jedes Jahr veranstaltete der VfK ein Schnuppertraining um den Kindern den Ringkampfsport nahezubringen. Dies kam bei den Kinder und Eltern, wie jedes Jahr, gut an und war gut besucht.

Während die Kinder in den Geschmack vom Ringen kamen, hatten die Eltern die Gelegenheiten einen Tieferen Einblick in die Räume des VfKs zu nehmen und mit den Jugendbetreuern ein persönliches Gespräch zu führen.

Nachdem die Kinder von dem anstrengenden, aber mit viel Spaß verbundenen Schnuppertraining „geschafft“ waren, gab es noch eine kleine Stärkung zur Belohnung. So ging auch wieder ein toll organisiertes Schnuppertraining vorüber.

20.10.2017 mn/dn

Knappe und unglückliche Derbyniederlage gegen den KSV Haslach

20172210 Starke Leistung von Simon Volk

In einem hochspannenden und emotionalen Derby, welches pure Werbung für den Ringenkampfsport war, musste der VfK Mühlenbach sich mit 14:13 dem KSV Haslach geschlagen geben.

Am Anfang traf Marcus Schmider auf den ein Jahr älteren Nick Allgaier und konnte die technische Überlegenheit nicht abwenden. Im Schwergewicht traf Coach Patrick Schwendemann auf den sehr passiv eingestellten Benjamin Lohrer. Immer im Vorwärtsgang konnte Patrick einen 1:0 Punktsieg erringen. Nach anfänglichen Problemen mit der Wadenmuskulatur, legte Ferenc Kecksemeti seinen Gegner noch in der ersten Halbzeit auf die Schultern.

Im ungeliebten Freistil zeigte Alex Müller einmal mehr eine starken Kampf. Gegen den ruppig und unfair ringenden Josef Kempf blieb er trotz Rückstand nach drei Minuten ruhig und hielt sich an die Anweisungen der Trainer. Nach vier Minuten, als der Heimringer konditionell immer mehr abbaute schlug Alexander zu und ging bis zum Ende ein hohes Tempo. Durch Mattenflucht, Finger umbiegen und einen Kopfstoß kassierte Kempf drei Verwarnungen. Somit gab es hier vier Mannschaftspunkte für den VfK Mühlenbach.
Auch Simon Volk zeigte in seiner ungeliebten Stilart einen starken Kampf und gewann gegen Jonathan Eble mit 9:6 Punkten, was zwei weitere Zähler auf VfK - Konto wandern ließ.

Somit stand es zur Pause 11:4 für den VfK Mühlenbach.

Gegen den Mattenfuchs Vojtech Benedek ließ sich Tobias Neumaier zu sehr in die Defensive drängen und musste dem Haslacher einen knappen Punktsieg überlassen. Unser Oldie Paul Vollmer hatte mit Timo Stiffel einen äußerst passiven und auf Griffverhinderung eingestellten Gegner zu bezwingen. Dies gelang ihm auch mit einem 2:0 Punktsieg. Jedoch hätte der ansonsten sehr gut leitende Kampfrichter Sven Hilser aus Tennenbronn gerade die passiven Ringer mehr bestrafen müssen. Unglücklich agierte Mario Eble gegen Viorel Ghita. Er fand nie so richtig in den Kampf und musste so eine 3:0 Punktniederlage abgeben. Einen besonderer Dank geht an Louis Kurz, der sich Woche für Woche noch schier übermächtigen Gegner stellt. Auch dieses Mal war er gegen den Haslacher Botond Lukacs ohne Chance. Somit stand es vor dem letzten Kampf 13:13. Hier stellte der KSV Haslach seinen Trainer Lars Schuler auf, da der eigentliche Stammringer Felix Stiffel rot gesperrt war. In einem aktionsarmen aber spannenden Kampf ging Michael Wettlin mit schnellen Armzug in Führung. Erst in der angeordneten gelang es dem Haslacher Michael trotz großer Gegenwehr durchzudrehen. In den letzten 90 Sekunden gelang keinem mehr eine Wertung und die 14:13 Niederlage stand fest.

Trotz der Niederlage war VfK - Coach Patrick Schwendemann mit der Leistung der Mannschaft größtenteils sehr zufrieden. Zum Abschluss der Vorrunde steht der VfK in der vom Kinzigtal dominierten Liga auf Tabellenplatz 3!

Im Vorkampf konnte die VfK - Reserve den ersten Saisonsieg einfahren. Mit 10:7 schlug man den KSV Haslach II. Die Siege für den VfK holten Christoph Walter, Zoltan Bagdi, und Thomas Ette.

18.10.2017 mn/dn

Derby gegen den KSV Haslach!

20171018 Immer top-motiviert, VfK-Coach Patrick Schwendemann

Bereits am Freitagabend den 20.10.2017 steigt um 20:30 Uhr das Derby gegen den KSV Haslach.

Als wäre dies nicht schon Brisanz genug, geht es gleichzeitig noch um den zweiten Tabellenplatz. Nachdem der VfK letzte Woche gegen den SV Triberg II schon auf der Waage gewonnen hatte, geht es diese Woche darum, die bereits gezeigten Leistungen abzurufen, denn nur mit hoher K...onzentration und voller Einsatzbereitschaft ist es möglich in Haslach zu bestehen.

Wichtig ist auch die Unterstützung von euch, liebe VfK - Fans. Deswegen strömt am Freitag zahlreich in die Eichenbachsporthalle in Haslach und unterstützt die Jungs!

Den Vorkampf bestreiten die beiden Reservemannschaften. Hier ist Anpfiff um 19:30 Uhr.

15.10.2017 mn/dn

VfK - Jugend beim 33. Gerhard Bauer-Gedächtnisturnier in Hofstetten erfolgreich

20171016 Starke VfK-Jugend
VfK - Jugend beim 33. Gerhard Bauer-Gedächtnisturnier in Hofstetten erfolgreich.

Am vergangenen Sonntag den 15.10.2017 fand beim KSV Hofstetten das traditionelle Gerhard Bauer-Gedächtnisturnier statt.

Bei dem vom KSV Hofstetten bestens organisierten Turnier konnte die VfK - Jugend mit insgesamt 9 Podestplatzierungen glänzen....

Mit insgesamt fünf Kämpfen musste Jonas Buchholz in der Klasse bis 24 kg der D-Jugend quantitativ Schwerstarbeit leisten. Souverän marschierte er mit vier Schultersiegen durch seinen Pool und sicherte dich den Finaleinzug. Dort ließ er Jonas Stöhr vom ASC Kappel mit einem weiteren Schultersieg keine Chance.

Im nordischen Turnier der 33 kg Klasse bei der D-Jugend siegte sich Max Allgaier mit 3 Siegen auf den zweiten Platz. Im entscheidenden Kampf um den Turniersieg musste er die Stärke von Adilet Topekhanuly aus Lahr anerkennen, welcher aber auch zwei Jahre älter ist als Max.

Ebenfalls ein starkes Turnier rang Marvin Schwab (39 kg, D-Jugend). Mit zwei Siegen und einer Niederlage gegen den späteren Turniersieger aus Winzeln konnte Marvin sich ebenfalls über den zweiten Platz freuen.

Platz drei stand am Ende für Paul Tritschler in der C-Jugend bis 30 kg zu Buche. Nach einer kleinen Unaufmerksamkeit verlor er das Poolfinale, welches er mit zwei vorherigen Siegen erreicht hatte, gegen Silvio Sohm vom URC Wolfurt aus Österreich. Den Kampf um Platz 3 konnte er souverän auf Schulter gewinnen.

Einen Mühlenbacher Doppelsieg gab es in der Gewichtsklasse bis 34 kg in der C-Jugend. Robin Grießbaum und Lukas Klausmann siegten sich im Gleichschritt durch ihr nordisches Turnier. Wie es die Auslosung wollte, trafen die beiden Kumpels im letzten und entscheidenden Kampf aufeinander. Hier war Robin Grießbaum einen Tick stärker und konnte sich den Turniersieg sichern.

Mit einem Sieg und einer Niederlage sicherte sich Lars Brucker in der C-Jugend bis 40 kg den Einzug ins kleine Finale, welches er mit einem Schultersieg erfolgreich gestaltete.

Weitere Podestplatzierungen in der C-Jugend gab es durch Lea Kuliberda (52 kg) mit Platz 3 und Philipp Neumaier (72 kg) mit Platz 2.

Am Ende des Tages stand in der Vereinswertung ein überragender zweiter Platz zu Buche.

"Unsere Arbeit beginnt Früchte zu tragen" , waren sich die Jugendleiter Michael Wölfle und Stefan Brucker einig. Auch Jugendtrainer Andreas Ketterer lobte seine Schützlinge "Sie setzten die Trainingsinhalte immer besser um. Wir sind auf einem sehr guten Weg."

Hier noch der Link zu den kompletten Ergebnissen der VfK - Jugend.

 


Berichte

Der VfK informiert

Arbeitspläne