Mitteilungen

Berichte für das Jahr 2022

27.04.2022 kn

Nach zwei Jahren Pause endlich wieder Kabarett in Mühlenbach / eine besondere Ehrung

20220427 Hillus Herzdropfa

Die Zuschauer konnten es kaum fassen, als am 24.03.2022 verkündet wurde, dass das Kabarett endlich wieder in Mühlenbach stattfinden wird. Schon ein Monat danach war es auch so weit. Mit Hillu’s Herzdropfa konnte der VfK Mühlenbach ein alteingesessenes Ehepaar aus Justingen gewinnen. Am 23.04.2022 um 18:30 Uhr konnten sich die ersten Zuschauer die besten Plätze sichern und sich vom VfK Mühlenbach bewirten lassen. Mit ihren Geschichten aus dem Alltag eines bis dato 50 Jahre verheirateten Ehepaares wurden die über 330 Zuschauer unterhalten und konnten sich köstlich amüsieren. Nach zwei Mal einer Stunde Unterhaltung wurden, die beide Kabarettisten unter tosendem Beifall verabschiedet. Glücklich und zufrieden zeigten sich die beiden VfK-Vorstände Matthias Ketterer und Hermann Leber „Wir zeigten uns wieder von unserer besten Seite und konnten einen schönen Abend miteinander verbringen“. Ein Highlight des Abends war zu dem die Verabschiedung von Florian Neumaier. Nach zwölf Jahren in der Nationalmannschaft verabschiedete sich Florian von der internationalen Bühne. Er ringt weiterhin während der Bundesligasaison für den ASV Urloffen.

25.04.2022 mn

Scheine für Vereine von REWE - Die Dritte!

20220425 Scheine für Vereine von Rewe

Nach 2019 und 2020 gibt es 2022 wieder die Scheine für Vereine Aktion von REWE. Pro 15 € Einkaufswert erhaltet ihr einen Vereinsschein an der Kasse. Sammelt alle zahlreich, damit der VfK Mühlenbach tolle Prämien für die Jugend gewinnen kann und lasst einem Vereinsmitglied die Scheine zukommen. Gerne könnt ihr die Scheine auch selbst sammeln und über folgenden Link scannen bzw. eingeben:
https://scheinefuervereine.rewe.de

Die Aktion läuft vom 25.04 bis zum 05.06.2022.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

09.04.2022 kn/dn

Vereinsausflug 2022

20220409 The last fight - Frank Stäbler

Vereinsausflug 2022

Der diesjährige Vereinsausflug führt zu „The Last Fight“ von Frank Stäbler. Dieser wird am 18.06.2022 seinen letzten Kampf in der MHP in Ludwigsburg bestreiten. Dabei werden internationale Top-Ringer gegen die deutsche Nationalmannschaft in unterschiedlichen Gewichtsklassen antreten. Zwischen den einzelnen Kämpfen finden verschiedene Showacts statt.

Wir werden am Samstag, 18.06.2022 früh morgens (genauer Treffpunkt und Uhrzeit wird noch bekannt gegeben) in Mühlenbach in Richtung Ludwigsburg abfahren. Dort angekommen erwartet uns ein Überraschungserlebnis, sowie ein gemeinsames Essen. Anschließend brechen wir zur MHP Arena auf. Wir haben 45 Eintrittskarten für diesen Abend. Entsprechend können 45 Teilnehmer am Vereinsausflug teilnehmen. In der Eigenbeteiligung von 40,- EUR pro Person sind der Eintritt zu „The Last Fight“ sowie das Überraschungserlebnis inbegriffen.

Die Anmeldung erfolgt durch Überweisung der Eigenbeteiligung auf das VfK-Girokonto mit der IBAN DE43 6645 1548 0000 0608 14 und dem Verwendungszweck Vereinsausflug 2022 + Vor- und Nachname.

Achtung: Durch die hohe Nachfrage, sind die Plätze im Bus für den Ausflug schon zur Hälfte verkauft - schnelles anmelden lohnt sich.

06.04.2022 dn

Südbadische Meisterschaften in Wollmatingen

20220406 Teilnehmer SBM Tag 2 in Wollmatingen

Am vergangenen Wochenende fand in Wollmatingen, einem Stadtteil von Konstanz, Teil 2 der südbadischen Meisterschaften statt. Auch hier konnten sich die Ergebnisse des VfK Mühlenbach sehen lassen.

So konnten Max Allgaier und Marvin Schwab ihren Erfolg von Radolfzell auch in der anderen Stilart wiederholen.

Aber nun von Beginn an. Am Samstag bei der C-Jugend im freien Stil starteten mit Ben Allgaier, Jan Baumann und Max Allgaier, drei hoffnungsvolle VfK-Talente. In der C-Jugend bis 27 kg, hatte es Ben mit vier Gegnern zu tun. Zu Beginn musste er gegen den späteren Meister Roman Wilhelm von der RG Lahr eine unglückliche Schulterniederlage hinnehmen. Im zweiten und dritten Kampf konnte er gegen die beiden Tennenbronner Raul Zaharia und Dan Alexandru Branisteanu zwei Schultersieg erkämpfen. Im abschließenden Kampf gegen Gregor Reim vom TuS Adelhausen, ließ Ben sich zu Beginn überrumpeln und verlor auf Schulter. Am Ende Stand mit Platzt 3 dennoch ein Platz auf dem Treppchen für Ben bereit.

Jan Baumann startete in der Klasse bis 38 kg, die mit 16 Teilnehmern zahlenmäßig stärkste Gewichtsklasse. Beeindrucken zu sehen war, wie er in seinem Pool von Sieg zu Sieg marschierte. Gegen Yusuf Böhm, Theo Neumaier, David Lai und Dario Eifler konnte er alle Kämpfe entweder auf Schulter oder per technischer Überlegenheit gewinnen. Im entscheidenden Poolkampf gegen Florian Sandhaas von der RKG Freiburg 2000 ging es lange hin und her. Als Jan sich dann im zweiten Kampfabschnitt einen beruhigenden Vorsprung erarbeitet hatte, verletzte er sich ohne Einwirkung des Gegners und musste den Kampf leider aufgeben. Am Ende stand somit ein vierter Platz zu Buche. In Anbetracht der Form an diesem Tag, war die Verletzung besonders ärgerlich, war Jan doch auf dem besten Weg, südbadischer Meister zu werden. Wir wünschen Jan an dieser Stelle nochmals gute Besserung.
Der dritte Teilnehmer, bei der C-Jugend war Max Allgaier in der Klasse bis 54 kg. Genau wie im griechisch-römischen Stil konnte er sich den Titel sichern. Dies gelang ihm auf beeindruckende Art und Weise. Seine vier Gegner, Sena Keskin, Constantin Scheidbach, Toni Klausmann und Robin Wieser besiegte er alle mit einem Schultersieg. Dabei gab Max nicht einen einzigen technischen Punkt ab und wurde mehr als verdient Südbadischer Meister.
Bei den Männern gingen mit Robin Grießbaum und Simon Schmider zwei VfK-Athleten an den Start. Im nordischen Turnier bis 61 kg konnte Robin zwei Kämpfe gegen Timo Blauel aus Gresgen, sowie Raphael Reis aus Furtwangen gewinnen. Gegen die zwei erstplatzierten Leon Brender aus Allensbach und Alexander Gimmnich vom Gastgeber Wollmatingen musste er sich geschlagen geben und stand somit am Ende mit Platz 3 auf dem Treppchen.
Simon Schmider startete in der Gewichtsklasse bis 92 kg. In seiner ungeliebten Stilart, hatte er es mit 4 Gegnern zu tun. Darunter mit Lars Schäfle ein DRB-Kaderringer, welcher den Deutschen Ringerbund schon international vertreten hat. Am Ende zeigte Simon unerschrockene Kämpfe musste sich aber gegen die starke Konkurrenz geschlagen geben und belegte Platz 5.
Am Sonntag war die A und B-Jugend im griechisch-römischen Stil an der Reihe. Hier traten insgesamt 5 VfK-Nachwuchsathleten teil.

In der B-Jugend bis 35 kg startete Jonas Buchholz. Mit zwei Siegen gegen Kajus Birkenmeier sowie Jonathan Hummel und einer Niederlage gegen Ole Dreier belegte er in seinem Pool den zweiten Platz und stand somit im Finale um Platz 3. Dort traf er auf Leon-Christian Braun vom VfK Eiche Radolfzell. In einem spannenden Kampf musste er sich am Ende geschlagen geben und belegte den vierten Platz.
Bei den ersten südbadischen Meisterschaften in Radolfzell konnte Colin Stenzel mit dem Vize-Titel glänzen. Dieses Mal lief es in der Klasse bis 38 kg leider nicht so gut. Mit lediglich einem Sieg gegen Jannik Schmidt aus Adelhausen belegte er am Ende den 5. Platz, musste sich aber in den anderen Kämpfen oft nur knapp geschlagen geben und zeigte sein großes Kämpferherz.
Überhaupt nicht in das Turnier fand Niclas Stenzel (44kg). Nach zwei Niederlagen im Pool musste er schon früh die Segel streichen und belegte am Ende den 9. Platz.

In der Klasse bis 80 kg war Marvin Schwab mal wieder eine Klasse für sich. Seine 4 Gegner David Walter, Devid Derfler. Canmer Kurdt und Michael Mattern, besiegte er alle entweder per Schultersieg oder per technischer Überlegenheit. Dabei sammelte er insgesamt 61 technische Punkte und gab keinen einzigen ab. Somit wurde er überlegen südbadischer Meister.
In der A-Jugend bis 65 kg startete Robin Grießbaum. Noch etwas geschlaucht vom vorhergehenden Tag fand Robin leider überhaupt nicht in den Wettkampf und musste in seinem 4er Pool zwei Punktniederlagen hinnehmen. Damit qualifizierte er sich für den Kampf um Platz 5. Dort unterlief ihm bei eigner Führung leider eine kleine Unaufmerksamkeit und er musste sich gegen Marvin Edte vom RSV Schuttertal auf Schulter geschlagen geben und belegte am Ende Platz 6.

Der VfK Mühlenbach gratuliert allem Sportlern zu ihren Erfolgen. Herzlichen Glückwunsch.

01.04.2022 kn

Generalversammlung mit viel Stolz

20220403 Sportler des Jahres und Ehrungen der Generalversammlung

Trotz der Corona-Pandemie fand der VfK Mühlenbach zu seiner alten Linie zurück und veranstaltete am Freitag, den 01.04.2022 seine alljährliche Generalversammlung. In diesem Jahr stand neben den üblichen Themen die Wahl der Vorstandschaft und die Einladung zu einem gemeinsamen Essen an. Denn konnte aufgrund der Pandemie die Weihnachtsfeier nicht stattfinden, weshalb dies an diesem Abend nachgeholt wurde.

Zu Beginn begrüßte Vorstand Hermann Leber alle 70 anwesenden Gäste und freute sich über die zahlreichen Teilnahmen. Nach der Totenehrung von Ursula Wettlin, Konrad Brucker, Anna-Maria Knosp und Bernhard Schmid folgte das angekündigte Essen. Bei Schnitzel und Spätzle wurde über das vergangene Jahr diskutiert und geredet. Anschließend trug Matthias Ketterer seinen Bericht als Vorsitzenden vor. Er lobte die Arbeit seines VfK Mühlenbachs und ist stolz auf seinen Verein. Stolz – das war das Wort und das Motto des Abends. Er erläuterte, warum er Stolz auf die Aktivitäten des VfK Mühlenbachs ist, was diesen Verein ausmacht und welche Rolle der Verein in der Gemeinde und der Ringerwelt spielt. Anschließend hatte Schriftführerin Kathrin Neumaier das Wort. Sie ließ das vergangene Jahr Revue passieren und erinnerte daran, welche Aktivitäten auf der Ringermatte und abseits derer unternommen wurde. Hierbei ist in jedem Jahr zusehen, dass sich der VfK Mühlenbach auch in unterschiedlichen Aktivitäten präsent zeigt und gerade den Jugendringer immer etwas bietet. Daniel Neumaier lobte den Einsatz seiner aktiven Ringer und ist Stolz so eine Mannschaft zu führen und einen Teil davon zu sein. Auch Jugendleiter Michael Wölfle kann auf eine leistungsfähige Jugend blicken. Durch den Gewinn der Bezirksmeisterschaft im letzten Jahr hat der VfK Mühlenbach etwas geschafft, was das letzte Mal vor vielen Jahren erreicht wurde. Es zeigt, wie die Jugendarbeit allmählich Früchte trägt. Auch er ist Stolz seine Jugend aufgebaut zu haben und sie zu leiten. Im Anschluss an die Berichte wurde der Ringer des Jahres geehrt. Paul Vollmer stand wie in vielen Jahren wieder auf dem ersten Platz. Gefolgt von Robin Grießbaum und Mario Eble. Auch wurde Florian Neumaier, Simone Ette, Gerhard Grießbaum, Jutta Burger und Romina Weis für ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge wurde Armin Hansmann nach 19 Jahren aus der Vorstandschaft verabschiedet. Er hat in vielen Jahren die Kasse des Vereins ordentlich geführt und immer darauf geschaut, dass die Kosten im Rahmen bleiben. Seine Position werden Erika Brauch und Louis Kurz übernehmen. Auch Alexander Leber verabschiedet sich nach sechs Jahren aus der Vorstandschaft. Hierfür wurde Matthias Werner in die Vorstandschaft berufen. Die restlichen Vorstandschaftsmitglieder wurden wieder gewählt und freuen sich auf weitere zwei herausfordernde Jahre in ihrem Verein. Zum Schluss der Generalversammlung wurde an das Jubiläum im nächsten Jahr erinnert, bei dem der VfK auf tatkräftige Unterstützung der Mitglieder hofft. Außerdem wurde auf das anstehende Kabarett am 23.04.2022 aufmerksam gemacht. Auch an diesem Tag braucht der VfK Mühlenbach viele Helfer.

Die ausführlichen Berichte der einzelnen Vorstandschaftsmitglieder findet ihr hier:

Generalversammlung_Bericht


Berichte

Der VfK informiert

Arbeitspläne