Mitteilungen

Berichte für das Jahr 2021

12.10.2021 kn

6-Punkte Wochenende für den VfK Mühlenbach

20211012 Robin Grießbaum schultert seinen Gegner

Am vergangenen Wochenende fand zum ersten Mal in dieser Saison ein Großkampftag statt. Denn alle drei Mannschaften des VfK Mühlenbachs standen jeweils gegenüber der Mannschaft vom AC Gutach-Bleibach.

So begann der Wettkampftag um 18:00 Uhr in der Mühlenbacher Gemeindehalle mit den beiden Jugendmannschaften. Sehr zu Freude aller, konnte der VfK Mühlenbach eine komplette Mannschaft stellen. Ben Allgaier durfte dabei den Anfang machen. Nach anfänglicher Rücklage konnte er den Kampf noch drehen und gewann Anfang der zweiten Halbzeit auf Schulter. Der DM-Teilnehmer Marvin Schwab zeigte sich in seiner Bestform. Nach knapp einer Minute konnte er dich erforderlichen 15 Punkte für einen technisch überlegenen Punktesieg erringen. Kian Schwendemann trat an diesem Abend gegen Lea-Sophie Dufner an. Auch er ließ nichts anbrennen und besiegt seine Gegnerin auf Schultern. Robin Grießbaum machte es wie Marvin Schwab und sammelte gekonnt ein Punkte nach dem anderen, bis er nach 90 Sekunden zum Sieger erklärt wurde. Auch Leif Kopp konnte seinen Trainingsfleiß unter Beweis stellen. Zuerst punktete er technisch, bis er letztendlich Sarah Friedrich schulterte. Max Allgaier und Niclas Stenzel konnten an diesem Abend nicht punkten und verloren jeweils nach einem großen Kampf. Jonas Buchholz und Paul Tritschler dagegen siegten jeweils in ihren Kämpfen. Jan Baumann blieb an diesem Abend kampflos und konnte so einen „schnellen“ Sieg erringen. Zum Schluss zeigte die Punktetafel einen 32:7 Mannschaftspunkte Sieg und glückliche Gesichter bei den Jugendringern, den Trainern und Eltern.

Eine Stunde später durften die jeweiligen Reservestaffeln an den Start gehen. Im ersten Kampf stellte Mühlenbach keinen Gegner, weshalb die Punkte kampflos an den AC Gutach-Bleibach gingen. Diesen Vorsprung konnten Jan Gebele und Leo Trischler wieder aufholen. Jan Gebele zeigte einen klasse Kampf gegen Pascal Bylow und konnte zwei Mannschaftspunkte erringen. Leo Tritschler dagegen schulterte seinen Gegner. Simon Franz und Marcus Schmider hatten an diesem Abend ebenfalls keinen Gegner und konnten somit acht Mannschaftspunkte holen. Somit war der VfK Mühlenbach auf der Siegesspur und die nächsten zwei Punkte zum Greifen nah. Durch den Kampf von Louis Kurz wurde der „Sack“ zu gemacht, denn Louis gewann ebenfalls auf Schultern. Die Niederlage von Heiko Grießbaum gegen Maxim Malzwe wog dabei nicht schwer. Somit waren bereits vier Punkte in Mühlenbach geblieben.

Natürlich wollte die erste Mannschaft alles daransetzen, den Kampfabend perfekt zu machen und die verbleibenden zwei Punkte in Mühlenbach zu halten. Der Kampfabend begann um 20:00 Uhr mit Robin Grießbaum. Nach einer Minute fand sich Robin auf den Schultern wieder. Doch durch seinen Kampfgeist konnte er sich aus dem Griff von Daniel Heitzmann lösen und die Oberlage gewinnen. Bejubelt von den Fans über diese Aktion legte Robin Grießbaum seinen Gegner auf die Schultern. Damit sicherte Robin dem VfK Mühlenbach vier sehr wichtige Punkte. Nach einem sehr emotionalen und geladenen Kampf zwischen Alexander Müller und Daniel-Catalin Blanari konnte Alexander seinen Gegner nach knapp 5:30 Minuten auf die Schulter legen und wurde dafür ebenfalls von den Fans gefeiert. Leo Tritschler verlor dagegen gegen Maximilian Tröndlin. Patrick Schwendemann zeigte sich wie üblich in seiner Bestform. An diesem Abend stand mit Marcus Mickein ihm ein bisher ungeschlagener Gegner gegenüber. Doch davon ließ sich der Coach nicht einschüchtern und bewahrte stets einen kühlen Kopf. Dadurch sicherte er seinem VfK einen weiteren wichtigen Mannschaftspunkte. Vor der Halbzeitpause verlor Christoph Walter gegen Johannes Fischer. Somit stand es nach fünf Kämpfen 9:8 Mannschaftspunkte für den VfK Mühlenbach. Diesen kleinen Vorsprung baute Tobias Neumaier durch einen Schultersieg über Manuel Hildebrandt nach der Pause aus. Auch Paul Vollmer gab an diesem Abend alles und sicherte durch einen taktisch guten Kampf dem Punktekonto weitere drei Punkte. Mario Eble musste sich an diesem Abend Patrick Muhlke geschlagen geben. Zur Überraschung der Fans und Zuschauer stand zum ersten Mal in dieser Saison Simon Volk auf der Matte. Auch er konnte seine Leistung abrufen und gewann mit 9:0 technischen Punkte. Zu diesem Zeitpunkt war klar, dass der VfK Mühlenbach dieses Derby für sich entscheiden wird, denn Nicolai Chireacov durfte an diesem Abend kampflos seinen Kampf gewinnen. Mit einem 23:10 Mannschaftspunkte Sieg konnte der VfK Mühlenbach alle sechs Punkte zu Hause behalten.


Berichte

Der VfK informiert

Arbeitspläne