Mitteilungen

Berichte für das Jahr 2021

19.07.2021 kn

Goldregen für die VfK-Ringer

20210719 Bild Peter und Florian Kaderturnier
Da dieses Jahr die Deutschen Meisterschaften der Männer im griechisch-römischen Stil nicht ausgeführt werden konnten, gab es als ein „Ersatzturnier“ das Kaderturnier, welches der KSC Hösbach ausrichtete. Dieses fand vom 17.07. bis 18.07.2021 in Bayern statt. Die beiden Stilarten (Freistil und gr.-römisch) wurden jeweils an einem Tag durchgeführt. Vom VfK Mühlenbach traten die Titelfavoriten Florian Neumaier und Peter Öhler an.
Peter Öhler traf gleich im ersten Kampf in seiner gewohnten Gewichtsklasse 97 kg auf seinen Nationalmannschaftskollegen und Vereinsnachbar Patrick Neumaier vom KSV Hofstetten. Beide gingen sehr konzentriert in den Kampf. Nach ca. 90 Sekunden entschied das Kampfgericht, dass der fünffache WM-Teilnehmer aktiver war. Dadurch erhielt Peter Öhler einen Passivitätspunkt und schickte Patrick Neumaier in die Bodenlage. Dort konnte Peter mittels Durchdreher zwei weitere Punkte erzielen. Selbst den Passivitätspunkt, den Peter Öhler in der zweiten Runde abgegeben hat, hielt ihn vom Sieg nicht weiter auf. Beflügelt von diesem Kampf zeigte Peter Öhler bis ins Finale keinerlei Schwäche. Im Viertelfinale konnte er Nico Brunner in die Schranken weisen. Auch Jan Zirn im Halbfinale konnte Peter Öhler nicht stoppen. In diesem beiden Kämpfen gab Peter keinen Punkt ab und war somit für das Finale motiviert. Dort wartete David Stumpe auf ihn. Noch vor Ablauf der Zeit konnte Peter hier einen technischen Überlegenheitssieg einfahren und holte damit die Goldmedaille.
Florian Neumaier dagegen trat in einem nordischen Turnier gegen jeden Teilnehmer in seiner Gewichtsklasse bis 87 kg an. Hier konnte Florian Neumaier sehr glänzen, denn er gab über das gesamte Turnier keinen einzigen technischen Punkt, trotz höherer Gewichtsklasse, ab. Alexander Mayer und Jan Krampin wurden vorzeitig von der Matte geschickt, während Julian Scheuer nach 0:6 Punkten geschultert wurde. Im letzten Kampf stand Florian Riccardo Caricarto gegenüber und nur noch ein Sieg trennten ihn von Gold. Auch hier bewies Florian Neumaier einen kühlen Kopf und sammelte einen Punkt nach dem anderen. Nach ca. vier Minuten stand das Ergebnis 0:8 Punkten für Florian Neumaier, was gleichzeitig einen technisch Überlegenheitssieg hieß und somit auch die Goldmedaille.
Dadurch brachten die beiden Ringer zwei Goldmedaillen nach Mühlenbach. Der VfK Mühlenbach gratuliert recht herzlich zu dieser grandiosen Leistung!

Berichte

Der VfK informiert

Arbeitspläne