Mitteilungen

Berichte für das Jahr 2014

10.10.2014 kn

Großes Derby gegen den KSV Hofstetten

Simon gegen den StTV Singen

Am Samstag ist es wieder soweit, dass große Derby gegen den KSV Hofstetten! Der KSV Hofstetten empfängt die zweite und erste Mannschaft des VfK Mühlenbachs in der Gemeindehalle in Hofstetten. Nach dem der VfK letztes Jahr beim Heimkampf den KSV Hofstetten hauchdünn besiegen konnte, wollen die VfK'ler dieses Ereignis wieder wiederholen. Doch der KSV Hofstetten ist keineswegs zu unterschätzen. In der Tabelle der Oberliga-Südbaden steht der KSV Hofstetten momentan auf dem vierten Platz, ein Platz vor dem VfK Mühlenbach. Der KSV Hofstetten geht dieses Jahr dann als leichter Favorit ins Derby. Der VfK Mühlenbach wird alles dagegen setzen, damit der KSV Hofstetten seiner Rolle gerecht wird und wird bestimmt mit der Bestbesetzung antreten.

Die Kämpfe

17:30 Uhr:

KSV Hofstetten III - VfK Mühlenbach II

20:00 Uhr:

KSV Hofstetten I - VfK Mühlenbach I

05.10.2014 kn

VfK Mühlenbach zieht am Doppelkampftag zweimal den Kürzeren

Bernd Burger gegen seinen Gegner vom SV Triberg

Am vergangenen Wochenende musste die Ringerstaffel um Trainer Patrick Schwendemann und Steffen Armbruster gleich zwei mal die Ringerschuhe schnüren. Am Tag der Deutsche Einheit war der VfK Mühlenbach zu Gast bei der Reservemannschaft des Bundesligisten SV Triberg. Der SV Triberg führt zur Zeit mit einem Punkt vor Sprung vor dem SV Eschbach die Oberliga-Tabelle an. Das die Triberger zu Recht an diesem Platz stehen, haben sie auch die Aktiven des VfK Mühlenbachs spüren lassen. Nach den ersten drei Kämpfen am Freitagnachmittag stand es allerdings für den VfK 4:8 Punkte, da im Superschwergewicht der SV Triberg keinen Gegner stellte und somit die vier Punkte kampflos an Patrick Schwendemann gingen. Gleich danach ging auch Simon Volk gegen Lukas Springmann auf Punktejagd und gewann seinen Kampf vorzeitig mit einem Schultersieg nach nur knapp einer Minute. Das sollte es aber schon größtenteils für den VfK gewesen sein. Danach folgten Punktesiege für den SV Triberg gegen Bernd Burger, Christoph Walter, Tobias Neumaier, Andreas Ketterer und Mario Eble. Der SV Triberg verlangte den Mühlenbacher Ringer alles ab. So dass sie keinen Weg in den Kampf fanden. Zum Schluss des Mannschaftskampf ging Vladimir Zaporojan noch einmal auf die Matte in Triberg. Er holt noch einen Punkt für den VfK Mühlenbach, so dass das Endergebnis 20:9 lautete.

Nur 24 Stunden später mussten die Ringer noch einmal ihre Ringerschuhe binden und gegen den StTV Singen zu Hause antreten. Der VfK Mühlenbach wollte durch die Niederlage am Vortag gegen den StTV Singen unbedingt wieder gewinnen. Doch diese hatten den selben Plan und auch das bessere Händchen. Trainer Patrick Schwendemann war sich schon im Voraus darüber im Klaren, dass es keine Leichte Aufgabe sein wird. Deswegen hat er ein paar Änderungen in der Mannschaftsaufstellung vorgenommen. So hat zum Beispiel Christoph Walter die Klasse bis 61 Kilogramm vertreten und kampflos vier Punkte für den VfK Mühlenbach geholt. Simon Volk hat stilartfremd in der Klasse bis 66 Kilogramm Freistil gerungen und unterlag seinem Gegner mit 0:4 Punkten. In der Klasse bis 98 Kilogramm wollte Tobias Neumaier zeigen, was er auf dem Kasten hat. Jedoch ließ sich sein Gegener davon nicht einschüchtern und Tobias unterlag dem starken Jacek Bilenski. Patrick Schwendemann, der wieder in der Klasse bis 130 Kilogramm gerungen hat, gab Kevin Riedel nicht die Hauch einer Chance. In der Halbzeit Pause stand es dann für den StTV Singen 8:12 Punkten. Patrick Schwendemann nutzte die Zeit während der Pause um seine Männer noch einmal zu mobilisieren. Alexander Müller nahm sich die Worte des Trainer zu Herzen und holte darauf hin gleich zwei Punkte für den VfK. Michael Wettlin dagegen verlor seinen Kampf mit 0:2 Punkten. Auch der Sieg von Bernd Burger und Vladimir Zaporojan konnten die gesammelten Punkte des StTV Singen nicht wieder gut machen, sodass der VfK Mühlenbach mit 15:17 Punkten verlor. 

Nun steht der VfK Mühlenbach auf dem fünften Platz der Oberliga-Tabelle, hinter dem KSV Hofstetten, dem SV Eschbach, dem StTV Singen und dem SV Triberg II.

01.10.2014 kn

Doppelkampftag gegen den SV Triberg II und den StTV Singen

Vladimir Zaporojan ist oben drauf

Am kommenden Wochenende (03.10.2014 - 04.10.2014) hat der VfK Mühlenbach gleich zwei starke Mannschaften hintereinander. Am Freitag, den 03.10.2014, ist der VfK zu Gast bei der Reserve des Bundesligisten SV Triberg mit Trainer Mike Schäuble. Am nächsten Tag, den 04.10.2014, ladet der VfK die Ringerstaffel aus Singen zu sich in die Halle ein. Somit steht der VfK vor einer schwierigen Aufgabe. Der SV Triberg steht zur Zeit an der Spitze in der Tabelle und hat die ersten vier Mannschaftskämpfe gewonnen. Der StTV Singen besetzt zur Zeit den vierten Platz der Tabelle, hinter dem VfK Mühlenbach. Doch der VfK Mühlenbach will nach der Niederlage der letzten Woche wieder auf Punktejagd gehen und das gleich in Triberg. 

 Die Kämpfe:                        

Freitag, 03.10.2014

SV Triberg II - VfK Mühlenbach

Beginn: 17:00 Uhr

 

Samstag, 04.10.2014

VfK Mühlenbach - StTV Singen

VfK Mühlenbach II - ASV Vörstetten II

Beginn: 19:00 Uhr

 

28.09.2014 kn

VfK Jugend gewinnt zwei "Mühlenbach Schweine" beim 25. Internationalen Jugendturnier

Mühlenbach Jugendturnier

Vergangenes Wochenende (28.09.2014) fand das 25 Internationale Jugendturnier in der Gemeindehalle in Mühlenbach statt. Der VfK war selbst mit neun Ringer und Ringerinnen am Start. Dabei gewannen Robin Grießbaum und Philipp Neumaier die Goldmedaille und somit das begehrte "Mühlenbacher Schwein". Robin Grießbaum setzte sich in der Gewichtsklasse bis 27 Kilogramm durch. Er gewann all seine fünf Kämpfe mit einem Schultersieg. Philipp Neumaier war der einzige Starter in seiner Gewichtsklasse bis 50 Kilogramm. Aber auch die anderen Mühlenbach Jugendringer konnten zeigen, was sie im wöchentlichen Training bei Trainerin Carmen Öhler und Trainer Bernd Hummel gelernt haben, auch wenn es zum Schluss nicht immer gereicht hat. 

Weiterhin stand auch Eric Heizmann mit dem dritten Platz auf dem Treppchen. Er gewann zwei seiner vier Kämpfe auf die Schultern. Mit dem zweiten Platz konnte Marcus Schmider in der 38 Kilogramm Klasse glänzen. In der selben Gewichtsklasse erreichte Lena Grießbaum den fünften Platz. Kevin Vollmer und Leo Tritschler erreichten den vierten und den siebten Platz.

Mehr Infos finden sie auch unter: http://www.liga-db.de/Turniere/VT/SBD/2014/DE/140920_Muehlenbach/indexGER.htm

 

27.09.2014 kn

VfK Mühlenbach unterliegt starkem SV Eschbach

Andreas gegen Eduard Semke

Nach drei erfolgreichen Wochenende hintereinander, wurde der VfK Mühlenbach auf seiner Erfolgsspur gebremst. In der Klasse bis 55 Kilogramm stellte der VfK keinen Gegner, somit begann der Mannschaftskampf für den VfK Mühlenbach mit der Schwergewichtsklasse bis 130 Kilogramm. VfK Trainer Patrick Schwendemann konnte mit einem klaren Schultersieg die verloren gegangenen vier Mannschaftspunkte gleich wieder wett machen. Mit dem schnellen Schultersieg von Simon Volk über Tim Scherer lag der Vfk schließlich mit 8:4 Punkten vornen. Weder Andreas Ringwald, noch Andreas Ketterer fanden keinen Weg in den Kampf und verloren jeweils ihre Kämpfe. So stand es zur Pause 8:10 für den SV Eschabch. In der zweiten Halbzeite konnte nur Vladimir Zaporojan Punkte für den VfK sichern. Der Endstand: 10:22. Doch die Aktiven um Trainer Patrick Schwendemann und Steffen Armbruster sind zuversichtlich. In der kommenden Woche, wollen sie an ihren Fehlern arbeiten und diese verbessern, damit die Punkte am Freitag gegen den SV Triberg II wieder auf das Konto des VfK's wandern. 


Berichte

Der VfK informiert

Arbeitspläne