Mitteilungen

Berichte für das Jahr 2006

02.12.2006 unbekannt

KSV Taisersdorf I - VfK Mühlenbach I

Mit einer 24:13 Niederlage im Gepäck kehrten die VfK Aktiven von ihrem Auswärtskampf beim Tabellenzweiten aus Taisersdorf zurück. Trotz des deutlichen Ergebnisses konnten die Mühlenbacher Ringer den Kampf lange offen halten. Genau wie im Vorkampf konnte man die unteren drei Gewichtsklassen gewinnen. in den restlichen Kämpfen setzten sich die Gastgeber durch. Lediglich Sebastian Eble konnte nach der Pause noch einen Kampf gewinnen. Durch diese Niederlage und den gleichzeitigen Sieg von Lampertheim ist man wieder mitten im Abstiegskampf der Regionalliga gelandet.

KSV Taisersdorf : VfK Mühlenbach 24 : 13

Kampfrichter: Karsten Schober

Stilart Gew. Name Name Punkte Wertung Zeit
Gr.-röm. 55 Remo Martin Istvan Szurovski 0:3 PS 1:4 0:6 1:3 04:57
Freistil 60 Urs Geßler Josef Vollmer 2:3 PS 0:7 8:4 0:2 6:3 0:1 08:51
Gr.-röm. 66A Peter Ertl Bernd Burger 2:3 PS 6:0 3:2 2:2 0:3 1:4 09:16
Freistil 66B Stefan Auer Andreas Ringwald 3:0 PS 5:0 6:0 3:0 05:22
Gr.-röm. 74A Andreas Rinderle Arnold Allgaier 3:0 PS 3:1 5:0 4:0 06:00
Freistil 74B Tobias Martin Franz Vollmer 3:1 PS 0:2 2:2 3:1 2:1 08:00
Gr.-röm. 84A Raffael Schnetzer Sebastian Eble 0:3 PS 1:2 0:6 0:4 06:00
Freistil 84B Mario Häuslbauer Georg Vollmer 3:0 PS 1:0 2:0 3:0 06:00
Gr.-röm. 96 Daniel Höfler Thomas Ette 4:0 SS 6:0 3:0 01:19
Freistil 120 Frank Höfler   4:0 OG 0:0  

Mit einem 21:16 Auswärtssieg in Gresgen entledigte sich die Reservemannschaft aller Abstiegssorgen. Bei drei noch ausstehenden Kämpfen und 7 Punkten Vorsprung kann man nicht mehr auf einen Abstiegsplatz zurückfallen.
Ergebnisse

Vorletzter Auswärtskampf am Samstag in Taisersdorf

Zum vorletzten Auswärtskampf müssen wir am Samstag in Taisersdorf antreten. Nachdem wir schon in der Vorrunde den Heimkampf verloren haben dürfte auch im Rückkampf beim Tabellenzweiten wenig zu holen sein. Man muss in diesem Jahr neidlos anerkennen das die Linzgauer einfach stärker sind. Trotz aller schlechten Vorraussetzungen werden wir uns auch in diesem Kampf nicht von vorne rein geschlagen geben, sondern wollen die Chance auf eine Überraschung nutzen falls sie sich bietet.
Die zweite Aktivenmannschaft muss ebenfalls auswärts antreten. Sie ist beim SV Gresgen zu Gast und sollte alles daran legen bei einem Tabellennachbarn einen weiteren Sieg zu erringen.

Die Kämpfe:

Sa.02.12.2006 20.00 Uhr Gresgen - VfK ll
20.00 Uhr Taisersdorf - VfK l


Berichte

Der VfK informiert

Arbeitspläne