Mitteilungen

Berichte für das Jahr 2021

13.10.2021 kn

Platz 1 in der Mannschaftswertung bei Gerhard-Bauer-Gedächtnis-Turnier

20211013

Am 10.10.2021 fand in Hofstetten nach langer Zeit das 36. Gerhard-Bauer-Gedächtnis-Turnier statt. Mit großer Freude erfuhr der VfK Mühlenbach von dieser Einladung und ist dieser mit zwölf Jugendringern nach gegangen. Ein großer Dankeschön geht an dieser Stelle an den KSV Hofstetten für die einwandfreie Ausrichtung dieses Turniers.

Mit insgesamt zwölf Jugendringern ist Jugendtrainer Michael Wettlin nach dem Mannschaftssieg am Vorabend ins benachbarte Hofstetten gefahren. Dabei konnte das Jugendteam sieben Medaillen, davon drei Goldmedaillen erringen. In der D-Jugend war der VfK Mühlenbach mit sieben und in der C-Jugend mit fünf Jugendringern vertreten.

In der Gewichtsklasse bis 27 kg trat für den VfK Mühlenbach Lukas Müller an. Dieser verlor seine zwei Kämpfe und schied somit aus dem Turnier aus. Eine Gewichtsklasse darüber, im Limit bis 29 kg starteten Kian Schwendemann und Leif Kopp. Im Kampf um Platz 3 trafen die beiden VfK’ler aufeinander. Dabei hatte Leif Kopp die Nase vorne und konnte Kian Schwendemann schultern und sich somit den dritten Platz sichern. Doch zuvor gewann Leif Kopp gegen Johann Haberstroh von der RG Waldkirch-Kollnau und gegen Alisa Mattern vom ASV Vörstetten. Er konnte dabei insgesamt 30 technische Punkte erringen! Lediglich gegen Leo Gliese hatte er das Nachsehen. Somit Stand Leif Kopp im kleinen Finale. Kian Schwendemann dagegen war im anderen Pool und konnte ebenfalls zu erst einen Sieg gegen Milo Höfer erringen. Gegen Hugo Jagodzinski war er nach einem spannenden Kampf ebenfalls erfolgreich. Im Dritten Kampf musste er sich gegen Kai Seel vom KSC Niedernberg geschlagen geben. Somit war klar, dass der Kampf um Platz drei ein Mühlenbacher Finale wird. Jens Allgaier und Noah Göppert traten in einem nordischen Turnier in der Gewichtsklasse bis 33 kg an. Gleich zu Beginn trafen die beiden Athleten aufeinander. Dabei konnte Jens seinen Teamkameraden schultern. Für Jens ging es danach gegen Levi Rinderle vom KSV Taisersdorf und anschließend gegen Hamza Ayyildiz von der RG Waldkirch-Kollnau. In beiden Kämpen konnte er sich einen Schultersieg erringen und stand somit auf dem Treppchen ganz oben. Noah Göppert ließ sich von seiner ersten Niederlage nicht beeindrucken und kämpfte weiter. Dabei konnte er im weiteren Turnierverlauf seine Gegner jeweils besiegen und stand neben Jens Allgaier auf dem Treppchen. Lenya Wettlin und Ferdinand Schüle traten in der Gewichtsklasse bis 35 kg an. Beide Jugendringer durften dabei fünf wertvolle Kämpfe bestreiten. Lenya Wettlin wurde dabei fünfte und Ferdinand Schüle sechster.

In der C-Jugend ging bis 31 kg Jonas Buchholz an den Start. Nach einem Sieg über Arshyar Abdulai vom KSV Rimbach und Michele Lo Cicero vom KSK Furtwangen musste er sich im letzten Kampf gegen Adrian Airich geschlagen geben und holte die Silbermedaille. Jan Baumann startete eine Gewichtsklasse höher bis 35 kg. Er ging als Sieger vom Turnier nach Hause. Mit einem äußerst positiven Punkteverhältnis, bei dem er lediglich zwei technische Punkte abgab, stand er zum Schluss verdient auf dem ersten Platz. Colin Stenzel und Jonathan Schüle gingen zusammen in der Gewichtsklasse bis 37 kg an den Start. Auch hier trafen die beiden VfK’ler im kleinen Finale um Platz drei aufeinander. Doch davor mussten beide drei Kämpfe in ihrem jeweiligen Pool bestreiten. Für Colin Stenzel ging es zuerst gegen Viktoria Reim vom TuS Adelhausen. Dort gewann er auf Schulter. Im nächsten Kampf besiegte Colin Cedric Hügle von der RG Waldkirch-Kollnau, bevor er gegen Mike Seel vom KSV Niedernberg verlor. Jonathan Schüle begann das Turnier ebenfalls mit einem Schultersieg und einem technisch überhöhten Sieg. Lediglich im dritten Kampf unterlag er Vincent Pfaff von der RKG Freiburg 2000. In der Gewichtsklasse bis 49 kg konnte der VfK Mühlenbach die dritte Goldmedaille verzeichnen. Nach drei Schultersiegen über Sena Keskin und Ioana Maran vom KSK Furtwangen und Alessio Rao vom KSV Rimbach war Max Allgaier überglücklich über seine Goldmedaille.

Gekrönt wurde der Tag durch den ersten Platz in der Gesamtmannschaftswertung, was zeigt dass sich die Jugendringer des VfK Mühlenbachs auf dem richtigen Weg befinden.


Berichte

Der VfK informiert

Arbeitspläne